FluxFM Popkultur kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL!

WhoMadeWho

Wir bringen unsere zweite Compilation raus: FluxFM Popkultur kompakt Vol.2! Das wird gefeiert und zwar an vier Abenden im FluxBau mit Konzerten von jeweils zwei tollen Bands, die auf der CD vertreten sind. Und zusammengenommen heißt das Ganze dann FluxFM Popkultur kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL!! Um 21h geht’s immer los, rein kommt ihr über unsere Gästeliste – und um da drauf zu kommen, macht ihr Folgendes:

Für jedes Konzert, bei dem ihr dabei sein wollt, schickt ihr einfach eine Mail an win@fluxfm.de mit dem Betreff „FluxFM Popkultur kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL! + dem Datum des gewünschten Konzerts“. Wer auf der Gästeliste steht, bekommt zur Bestätigung eine Mail zurück.

Die Compilation erscheint am 31. Januar 2014 – und hier könnt ihr FluxFM Popkultur Kompakt Vol.2 ordern. Wer es digital mag, kann die Compilation bis zum VÖ-Datum sogar noch bei iTunes zum Special-Preis von 9,99€ vorbestellen. Danach kostet’s dann 11,99€ – aber das lohnt sich immer noch, für 38 fette Tracks.

Und hier das LineUp:


FluxFM Popkultur kompakt Vol.2:
DAS FESTIVAL!

23.1.2014:
The Animen
Paper & Places

29.1.2014, 21h:
DENA
Thomas Azier

30.1.2014, 21h:
grandjean
Mighty Oaks

Special Guest:
Joe von Dobré
Charity Children

3.2.2014, 20h:
WhoMadeWho
Malky

Eintritt: nur über Gästeliste

FluxBau
Pfuelstr. 5, 10997 Berlin


Donnerstag, 23. Januar

The Animen

Die Schweiz besteht ja angeblich nicht nur aus Käse, Skigebieten und Pünktlichkeit. Den Gegenbeweis nämlich treten seit einiger Zeit mehrere FluxFM-Herzkünstler an: Sophie Hunger, My Heart Belongs To Cecilia Winter oder Pablo Nouvelle, um nur einige zu nennen – im Alpenstaat gibt’s ganz offensichtlich auch tolle Musik. Und da reihen sich The Animen ein: die sehen zwar britisch aus (und klingen auch so), singen aber auf Französisch zu ihrem Indie-Rock’n’Roll. Das Quintett fabriziert nicht nur schnörkellose Songs aus der Abteilung Mando Diao oder Libertines – sondern macht das Ganze auch noch mit subtilem Witz und je einem Schuss Country und Soul. Auf zwei EPs und einem Album haben sie das in ihrer Heimat bereits bewiesen. Jetzt fehlt nur noch die Eroberung Rest-Europas. Hopp Schwiiz!

YouTube Preview Image

Paper & Places

Fast immer, wenn eine neue Indie-Band aus Deutschland ein Album rausbringt, hat Sir Simon Frontzek etwas damit zu tun. So auch diesmal wieder, beim Debüt von Paper & Places, wo Frontzek den Produzenten gab. Das Trio ist das neueste Signing von Thees Uhlmanns-Label Grand Hotel van Cleef und klingt auch so. Einfacher Indie-Pop, der als unpeinlich und seifenblasenbunt angepriesen wird. Ziemlich gut, die Jungs aus Regensburg – weshalb wir sie auch direkt eingeladen haben!

YouTube Preview Image


Mittwoch, 29. Januar

DENA

Beim Namen DENA denken manche an die „Deutsche Energie Agentur“. Wir eher an Denitza Torodrova, ein Wahlberliner-Mädchen mit wilden Haaren und breitem Lächeln, das uns mit einem Mix aus 90er R’n’B, HipHop und Balkan-Beats durchdrehen lässt – mit ordentlich Feuer im Hintern aber natürlich auch eine Art von Energie-Agentur. Musiker wie Erlend Øye zählen zu ihren Fans, auch international hat sie bereits einen Fuß in der Tür. Im Jahr 2012 trat sie auf dem FluxFM-Sommerfest im Festsaal Kreuzberg auf – spätestens seit damals sind wir Fans. Jetzt freuen wir uns aber erst mal auf ihr heißersehntes Debütalbum Flash.

YouTube Preview Image

Thomas Azier

Thomas Azier kommt aus Holland und wohnt seit längerem in Friedrichshain – allzu weit bis in den FluxBau hat er’s also auch nicht. Im letzten Jahr hat er seine 1. EP veröffentlich – und derzeit arbeitet er an einem Album. Wir hoffen das beste und vermuten stark, dass wir schon neues Material von ihm zu hören bekommen werden!



Donnerstag, 30. Januar

grandjean

„Die großen Dramen erscheinen dem bloßen Auge meist gar nicht so groß, denn sie sind einfach und unscheinbar.“ – zugegeben, eine ganz schön elegante Art auszudrücken, dass es „nicht auf die Größe ankommt“. Aber so ist der dänischer Singer/Songwriter Nikolaj Grandjean, kurz grandjean, und so klingt auch seine Musik: die Dramen passieren da eher im Stillen. Nachdem er vor seiner Solokarriere noch bei verschiedenen dänischen Top10-Acts spielte, hat er mit seinen filigranen, folkigen Songs jetzt seinen eigenen Stil gefunden, mit dem er uns im Sommer 2013 bei einem Besuch auf der FluxFM-Terrasse sofort verzaubert hatte. So ganz ohne Drama. Aber mit ordentlich Größe.

YouTube Preview Image

Mighty Oaks

Was für ein tolles Jahr für die Mighty Oaks aus Berlin. Und 2014 wird wohl noch besser. Das Trio (bestehend aus einem Ami, einem Italiener und einem Engländer) hat ihr Debüt-Album fertig eingespielt. Zur Zeit sind sie in Amerika unterwegs, um dort das Video zur Single „Brother“ zu drehen. Ab März geht es dann für Ian, Claudio und Craig auf ausgedehnte Tour durch die USA und Europa. Es ist zwar noch ein bisschen hin, aber am 13. April spielt das Indie-Folk-Trio dann im Lido, präsentiert von FluxFM. Wer es bis dahin nicht aushält, oder es lieber intim mag, der kommt am 30. Januar einfach in den FluxBau!

YouTube Preview Image


Montag, 3. Februar

WhoMadeWho

Seit nunmehr über zehn Jahren steht die aus Kopenhagen stammende Band WhoMadeWho für eine Soundmelange aus Electronica, Post-Punk und Psychedelica. Mit „Dreams“ legen WhoMadeWho ihr bis dato organischstes, pop-fokussiertestes Album vor. Nach erfolgreichen Veröffentlichungen auf den deutschen Labels Gomma und Kompakt bringen die Dänen ihr neuestes Werk auf ihrem neu gegründeten eigenen Imprint Darup Associates heraus. Im Frühjahr geht das Trio auf Deutschland-Tour. Und vorher kommen sie in den FluxBau, um die Veröffentlichung unserer Compilation zu feiern, auf der ihre Track „The Morning“ enthalten sein wird:

YouTube Preview Image

Malky

MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“. MALKY – das sind Sänger Daniel Stoyanov und Keyboarder und Produzent Michael Vajna. Mit MALKY suchen sie den Weg zurück in die eigene Kindheit, zu einer längst vergessenen Wahrhaftigkeit. Ihr Sound ist eingängig und herausfordernd, naiv und mutig. Er besitzt eine dunkle Melancholie, ist tief, geht unter die Haut. MALKY kommen aus Leipzig. Und sind doch nicht von hier. Mit MALKY verzichten die beiden Jungs bewusst auf große Effekte, beweisen Mut zur Lücke. Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe, geschult an Motown und den Beatles genauso wie an zeitgenössischer Elektronik. Beispielsweise im Song „Diamonds“:

YouTube Preview Image




01.01.2014

FluxFM Popkultur kompakt Vol.2:
DAS FESTIVAL!

23.1.2014:
The Animen
Paper & Places


29.1.2014:
DENA
Thomas Azier

30.1.2014:
grandjean
Mighty Oaks


3.2.2014:
WhoMadeWho
Malky


15 Kommentare zu “FluxFM Popkultur kompakt Vol.2: DAS FESTIVAL!”

  1. Mathias

    29. Januar 2014 um 12.11 Uhr

    M I G T H T Y O A K S!!!!!
    Bitte zwei Plätze!
    Oh my love you found me at the right time
    My heart was lost to you at the first sight
    Oh my love you found me at the right time
    My heart is yours I ask that you be kind

  2. Anni

    29. Januar 2014 um 10.33 Uhr

    Frau S. hat beschlossen auch gerne dabei sein zu wollen. Ha!

  3. dani

    29. Januar 2014 um 00.43 Uhr

    Eingeladen? Auf der Gästeliste eingetragen? ;)

  4. Lieschen

    27. Januar 2014 um 17.59 Uhr

    tach auch ick bin´s wieder :o)

  5. Marek

    27. Januar 2014 um 17.50 Uhr

    Geiles Line-Up!

  6. Frank Lachmann

    27. Januar 2014 um 10.15 Uhr

    Hi Micha,
    jetzt isser da. :)
    Gruß,
    ~ die Onlineredaktion

  7. Mittwoch, 29.01. DENA & Thomas Azier – FluxBau | Mit Vergnuegen

    27. Januar 2014 um 01.01 Uhr

    […] in den FluxBau, wenn es was zu feiern gibt. Was für ein Glück, dass FluxFM gerade ein ganzes Festival feiert, das sich über fast zwei Wochen streckt. Anlass ist der Release der zweiten Compilation […]

  8. Caro

    22. Januar 2014 um 16.39 Uhr

    ich möchte dabei sein! :-)

  9. Amy

    21. Januar 2014 um 22.32 Uhr

    Cash! Diamond rrrrings! Swimming Pools!!! Yeahhhh yiihaaahhhhh no bad timing here! I cannot wait to see D E N A aaaaaaaa!!!!!

  10. doenr

    21. Januar 2014 um 20.47 Uhr

    Wer schon einmal reinhören will: https://play.spotify.com/user/doenr/playlist/1strNR067U6LxFHviY2YIH?play=true&utm_source=open.spotify.com&utm_medium=open

    Es fehlen leider 2 Tracks, die habe ich auf Spotify nicht gefunden…

  11. Diana Griebsch

    21. Januar 2014 um 20.19 Uhr

    Würde die Bands am 23.01 gerne live sehen und als treuer Hörer auch endlich mal den Fluxbau kennenlernen (habe auch schon eine Email geschrieben). Aber wenn ihr noch Gästelistenplätze für Milky Chance hättet wäre ich mega glücklich und würde diese vorziehen!!! Karten für´s Astra sind ja schon wieder ausverkauft :-(…

  12. Klausi

    20. Januar 2014 um 15.45 Uhr

    Lasst mich dabei sein ich will wulle Bier
    Wulle wulle!!! Wulle wulle!!!

  13. Micha

    19. Januar 2014 um 14.19 Uhr

    Hi, ihr Banausen!
    Selbst wenn ich mich jetzt als Pedant oder als Analphabet oute, aber wo habt ihr denn den 4. Tag versteckt :-))?

  14. Natalia Rodríguez E.

    19. Januar 2014 um 02.14 Uhr

    Also ich würde ganz gern Thomas Azier Live sehen und natürlich hören, denn er hat eine richtig großartige Stimme, außerdemm wäre das ein tolles Geschenk für mich, weil ich kurz davor Geburtstag habe, bzw. am 26.01.! ^^

  15. Anja Timmermann

    16. Januar 2014 um 13.29 Uhr

    Oh. Die Mighty Oaks sind einfach grossartig.muss dabei sein