Neu auf der Playliste: The Notwist, Slut, The Preatures, Nina Persson & Dum Dum Girls

Nina Persson

Flux Forward Spezial – neue Musik zum Sonntag. Hier erfahrt ihr, welche Songs ab nächster Woche auf unserer Playlist neu zu finden sind und warum. Ihr könnt die meisten Songs hier hören und die dazugehörigen Videos gucken.

Wie immer drei Stunden lang: am Sonntag von 12 bis 15 Uhr mit Winson und Ueli.


The Notwist – Close To The Glass

2008 sagte Markus Acher noch, dass es bis zum nächsten The Notwist-Album nicht noch mal 6 Jahre dauern würde. Jetzt sind es aber doch wieder genau 6 Jahre Wartezeit geworden. Am 21. Februar erscheint nun endlich das 7. Studio-Album Close To The Glass. Experimenteller ist es geworden, wie der Vorab-Titel-Track beweist. Zudem hat das Quartett in den USA einen Deal mit dem legendären Sub Pop-Label an Land gezogen (ihr wisst schon, Nirvana und so). In Deutschland bleiben sie aber ihrem Haus-Label City Slang treu. Das Berliner Konzert im Heimathafen am 26. Februar ist leider schon restlos ausverkauft. Aber im Mai kommen The Notwist dann noch mal nach Berlin.

YouTube Preview Image

Slut – Remote Controlled

In unserer Abstimmung zum besten Album des Jahres habt ihr Sluts Platte Alienation immerhin auf Platz 35 gewählt (von 76, und vor tausenden anderen Platten aus 2013). Im FluxBau gaben die fünf Ingoldstädter Ende September auch schon mal einen Vorgeschmack auf die kommende Tour. Das Konzert am 12. Januar 2014 im Berliner Lido wird dann passenderweise auch von FluxFM präsentiert. Über uns könnt ihr noch Tickets für die Show gewinnen. Ansonsten haben wir hier für euch noch die 80er-angehauchte neue Single:

YouTube Preview Image

The Preatures – Is This How You Feel

Momentan sind The Preatures im Studio, um in diesem Jahr ihr Debütalbum veröffentlichen zu können. Richtig so: Die Hype-Welle, die Blogs und die Presse gerade verursacht haben, sollten die 5 Australier reiten, solange sie schäumt. Nach den ersten Songs zu urteilen, wird uns Indie-Pop mit ein bisschen Disco erwarten. Ob das stimmt, können wir schon am 22. Februar im Lido überprüfen. Da spielen sie zusammen mit Momofoko, präsentiert von FluxFM. Guten Appetit.

YouTube Preview Image

Nina Persson – Animal Heart

Im Video zur ersten Single ihres gleichnamigen Albums Animal Heart, geht Cardigans-Sängerin Nina Persson Milch holen. Aber eine Nina Persson macht das natürlich nicht einfach so, sie braucht Tänzer und Wetterwechsel und Leute, die ihr Hintergründe halten. Ganz nett. Das erste Soloalbum der Schwedin erscheint am 29. Januar. Damit schwinden unsere Hoffnungen auf eine neue Cardigans-Platte, aber man muss nehmen, was man kriegt, nicht wahr? Und nach diesem Lied zu urteilen wird das auch gar nicht so schlecht. Live singt Frau Persson am 23. Februar im Heimathafen.

Dum Dum Girls – In the Wake Of You

Dee Dee Penny hat einen neuen Gitarreneffekt. Und der gefällt ihr so gut, dass sie ihn auf allen zehn Songs ihres neuen Albums Too True verwendet hat. Unter ihrem wohlbekannten Pseudonym Dum Dum Girls hat Penny die neue Platte in New York aufgenommen. Sie selbst hält es für ihren „bisher besten Versuch, den höheren Rock’n’Roll-Rängen beizutreten“. Wir dürfen das dann am 31.1. beurteilen, dann erscheint Too True bei uns.

YouTube Preview Image



04.01.2014

Flux Forward Spezial

05. Januar 2014
12 - 15h

Die Kommentare sind derzeit geschlossen.