Laktose- und glutenfreies Eis & Torten im Eiscafé Voh

Herrlich! Endlich Sonne und angenehme Temperaturen, was macht man da? Genau, Eis essen. Mango, Cookies oder Schlumpfeis – die Auswahl ist riesig. Jedenfalls für die meisten von uns. Es gibt aber auch einige Leute, die sind da ziemlich eingeschränkt, Stichwort: Laktose- und Glutenunverträglichkeit.

Wer darunter leidet, dem schlagen Milch- und Getreideprodukte sprichwörtlich auf den Magen. Oft sind die auch im Eis enthalten – allerdings nicht im Eis des Eiscafés Voh in Friedenau. Das hat sich auf Eis und Torten spezialisiert! Alles handgemacht, ohne Milch und Weizen.

Von außen sieht der Laden in der Bundesallee in Friedenau ziemlich unspektakulär aus: eine Markise in freundlichen Farben, kleine Tischchen, ein paar Stühle, klassisch Eisdiele eben – und doch: für Menschen mit Glutenintoleranz ist das Eiscafe Voh ein echter Hot Spot. Und nicht nur wegen des Eises.

Seit 30 Jahren ist der Konditormeister Voh im Geschäft- und die Erfahrung braucht er auch. Denn es kommt auf die richtgige Mischung an, zwischen Reismehl und Buchweizen statt des üblichen Getreides, wenn die Torte noch lecker schmecken soll.

Die „Zölis“, so nennt das Ehepaar Voh liebevoll die Kunden, die kein Getreide vertragen – also unter Zöliakie leiden, lieben nicht nur die Tortenkreationen, sondern auch das hausgemachte Eis. Das ist nämlich aus Bio-Zutaten, garantiert laktose- und glutenfrei und wird auf Wunsch auch mit glutenfreier Waffel und glutenfreien Streuseln serviert.

Im Erdbeereis z.B. sind in erster Linie Erdbeeren drin, 35 – 40 Prozent, dann kommt noch Wasser dazu, Zucker, als Bindemittel wird ein Johannesbrotkernmehl verwendet – sonst ist da gar nichts drin.

Schmeckt aber so wie es sein soll. Und weil es so gut schmeckt, kommen hier längst nicht mehr nur Zölis vorbei…



14.06.2013

Die Kommentare sind derzeit geschlossen.