Goldie Blox – Ingenieurspielzeug für Mädchen

Goldie Blox

Spielzeug für Mädchen ist leider ziemlich einseitig: Barbies, Puppenwägen, Spielküchen. Und Spielzeug ist eben nicht nur Spielzeug: damit werden auch Rollenbilder und Klischees vermittelt, die oft von gestern sind.

Jetzt ist ein Technik-Baukasten für Mädchen auf dem Markt, der die verkrusteten pinken Verhaltensmuster aufbrechen will: Goldie Blox. Der ist cool und will Mädchen zum Bauen und Tüfteln animieren. Und er hat schon ganz schön für Aufmerksamkeit gesorgt – und zwar aus einer Ecke, die man so nicht vermuten würde. Julia Oberlohr hat die ganze Geschichte:


Acht Millionen Klicks auf YouTube, und das innerhalb einer Woche: der Goldie Blox Werbespot mit dem Beastie Boys-Cover „Girls“ ist richtig eingeschlagen. In dem Clip bauen drei aufgeweckte Mädchen aus ihren langweiligen rosa Spielsachen in eine komplizierte riesige Kettenreaktionsmaschine, deer Text wird parodiert (z.B. von „Girls — to do the dishes“ zu „Girls — to build the spaceship.“) – die Crowd ist begeistert.

Die Beastie Boys weniger: dass ihr Song „Girls“ aus dem Jahr 1986 zu Werbezwecken mit neuem Text wiederbelebt wird, finden sie gar nicht lustig. In seinem Testament hatte Beastie Boy Sänger Adam Yauch verfügt, dass seine Songs nicht für Werbezwecke verwendet werden dürfen. Nach einem Rechtsstreit hat Goldie Blox sich bei den Beastie Boys entschuldigt und den Song durch eine Instrumental-Version ersetzt – aber der virale Effekt war riesig. Goldie Blox ist jetzt berühmt.

Debbie Sterling ist die Erfinderin von Goldie Blox, die US-Amerikanerin hat ein Spielzeug entwickelt, mit dem sie als Kind selbst gern gespielt hätte. Sie ist Ingenieurin, hat in Stanford studiert und sich immer geärgert, dass bei ihr in der Ausbildung so wenige Frauen waren.

Ein Jahr lang untersucht Debbie Sterling, wie man Mädchen für Technik begeistern kann: Marktforschung, Gespräche mit Herstellern, Forschungsarbeit zu den Spielzeugvorlieben. Denn einfach nur Jungsspielzeug in Rosa – das ist ihr zu einfach: „Klar, Mädchen mögen pink. Aber darauf sollte man uns nicht reduzieren.“

Goldie Blox and the Parade Float

Lesen und Bauen, das sind – so Sterling – die Vorlieben von Mädchen. Bei Goldie Blox werden diese beiden Komponenten verbunden. Im Begleitbuch erlebt die Hauptfigur verschiedene Abenteuer, die Jungingenieurinnen lösen die Aufgaben mit dem Baukasten und entwickeln so im besten Fall spielerisch ein technisches Grundverständnis. Das kommt an.

YouTube Preview Image

Sterling findet zunächst keinen Hersteller für ihre Idee – sie versucht es mit Crowdfunding – und das funktioniert besser als gedacht: Innerhalb von nur 4 Tagen kommen 280.000 US Dollar zusammen. Dann springt Toys“R“Us auf – und Glodie Blox landet in den Top 20 der Amazon-Verkaufscharts.

Für knapp 30 Dollar kann man den Technik-Baukasten online bestellen – bislang allerdings nur mit Begleitbuch auf englisch.



13.12.2013

Die Kommentare sind derzeit geschlossen.