Lesen & lesen lassen: „Die Murau Identität“ von Alexander Schimmelbusch

Alexander Schimmelbusch - Die Murau Identität

Alexander Schimmelbusch - Die Murau Identität

BUCHPREMIERE!

Am 12. Februar 2014 lesen Alexander Schimmelbusch und David Schalko aus »Die Murau Identität« im Österreichischen Kulturforum Berlin der Österreichischen Botschaft.
Moderation: Jan Küveler

Präsentiert von METROLIT, dem Österreichischen Kulturforum Berlin und der Buchhandlung ocelot, not just another bookstore.

Lesung „Die Murau-Identität“
Beginn: 19:30 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Anmeldungen telefonisch unter +49 (0)30 202 87-114 oder online auf der Homepage des Östereichischen Kulturforums Berlin.


Am 12. Februar 1989 starb der legendenumwobene Schriftsteller Thomas Bernhard in Oberösterreich. Die Öffentlichkeit erfuhr erst drei Tage später von seinem Tod, nachdem er bereits auf dem Grinzinger Friedhof in Wien beerdigt worden war. So zumindest die offizielle Version.

In Wahrheit war sein Tod, wie alles andere in seinem Leben, eine Inszenierung, die er von New York aus verfolgte, wo er sich unter strengster Geheimhaltung einer experimentellen Antikörperbehandlung unterzogen hatte, um sich von seiner lange für unheilbar gehaltenen Autoimmunkrankheit zu befreien. Zur Rehabilitation buchte er sich ins Plaza ein, unter dem Namen Murau, Franz-Josef, terrorisierte den Roomservice und las im Bett seine Nachrufe. Er wusste, er war entkommen, seinem Ruhm, seiner Heimat, seinen alten Geschichten. Es war Zeit, ein neues Leben zu beginnen.

In „Die Murau-Identität„, einem ebenso leichtfüßigen wie unterhaltsamen Enthüllungsroman, macht sich der abgehalfterte Journalist Alexander Schimmelbusch auf die Suche nach dem weltbekannten Misanthropen, zuerst in Manhattan, wo er Bernhards Sohn Esteban trifft, und dann in den Küstenorten der mallorquinischen Tramuntana. Ausgestattet mit den versiegelten Protokollen des Verlegers, der Bernhard half, sein Verschwinden zu planen, findet Schimmelbusch schließlich einen eleganten alten Mann, der alles, was ihm jemals bedeutsam war, der Auslöschung preisgegeben hat.


FluxFM und Metrolit präsentieren:

32 Seiten aus dem Buch – als PDF-Leseprobe!

Hörproben:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Alexander Schimmelbusch:
Die Murau-Identität

12,5 × 20,5 cm
Gebunden, 208 Seiten
ISBN: 978-3-8493-0338-9
VÖ: 21. Januar 2014

(Kaufen bei amazon.de oder direkt bei Metrolit.)


Alexander Schimmelbusch, Österreicher, geboren 1975, wuchs in Frankfurt am Main und in New York auf und studierte an der Georgetown University in Washington. 2009 wurde sein Roman Blut im Wasser mit dem Preis der Hotlist ausgezeichnet. Arbeit als Journalist unter anderem für Die Welt, Frankfurter Allgemeine, Der Freitag, Cicero und Architectual Digest. Er lebt in Berlin.



19.02.2014

Lesen & lesen lassen
KW 07/2014

Die Kommentare sind derzeit geschlossen.