Netzwelt: YouTube-Kommentare nur noch mit Google+ Account

YouTube-Kommentare nur noch mit Google+ Account

Google hat sich einen neuen Trick ausgedacht um Nutzer auf sein Soziales Netzwerk zu locken – und zwar einen ziemlich genialen Trick, zumindest aus Google-Sicht. Vielen dürfte es noch nicht aufgefallen sein, aber Google hat die bisherige Kommentar-Funktion von YouTube abgeschafft. Kommentieren kann man zwar immer noch, aber nur wenn man einen Google+ Account hat.

Das hat laut Google gleich einige Vorteile: Zum Einen soll so die Zahl der negativen und schmähenden Kommentare eingedämmt werden, schließlich kann man sich nicht mehr hinter der Annonymität verstecken. Ein weiterer Vorteil ist, dass man nun beim Kommentarerstellen auch gezielt einstellen kann, für wen dieser Kommentar sichtbar ist, indem man dies über seine Kreise regelt oder ganz gezielt nur für einzelne Personen sichtbar macht. Außerdem kann man ganz gezielt einzelne Nutzer auf einen Kommentar hinweisen oder einbinden, indem man dem jeweiligen Namen ein + oder ein @ voranstellt. Umgekehrt ergeben sich auch für YouTube-Channel-Besitzer Vorteile, da sie nun einzelne Nutzer gezielt ein- oder ausschließen und Blacklisten für bestimmte Begriffe anlegen können.

Der größte Vorteil ergibt sich aber für Google – denn alle, die jetzt weiter kommentieren möchten, müssen sich nun zwangsläufig ein Google+ Konto anlegen.



08.11.2013

NETZWELT
8. November 2013

präsentiert von
SONOS

5 Kommentare zu “Netzwelt: YouTube-Kommentare nur noch mit Google+ Account”

  1. Erik

    01. Dezember 2013 um 21.19 Uhr

    Ich bin schon lange umgestiegen. Es gibt gute Alternativen zum Hochladen von Videos ( Beispiel dt. Anbieter http://netzr.de ).

    Bei YouTube ist die Anzahl an Kommentaren deutlich zurückgegangen…

  2. Diana Hagenberg

    18. November 2013 um 11.04 Uhr

    Lieber Ulrich,

    wir hatten Messer mit Neonlicht auf Gold-Rotation, das ist unsere höchste Rotationsstufe – mehr Platz kann man nicht einräumen :). Aber natürlich rotiert das da nur ein paar Wochen rum, dann rutscht es runter und macht Platz für neues. Queen und Abba hingegen sind bestimmt nur mal in einem Ohrspiel oder so gelaufen, das spielen wir auf jeden Fall nicth regelmäßig. Also: keine Sorge erstmal, aber klar – nehmen wir uns zu Herzen!

    Beste Grüße, Diana

  3. Diana Hagenberg

    13. November 2013 um 11.29 Uhr

    Das werden bestimmt eine Menge Leute so machen – aber es gibt sicher auch genug, die nicht darauf verzichten wollen, weiterzukommentieren…

  4. Christian

    13. November 2013 um 09.23 Uhr

    Dann kommentiere ich einfach nicht mehr. Denn ich sehe es nicht ein, dass ich gezwungen werde einen Google Plus Account zu machen. Diesen Schrott brauche ich nicht.

  5. Ulrich Schellenberg

    11. November 2013 um 23.59 Uhr

    To whom it concerns,
    Ihr macht ein ganz tolles Programm. Darf es auch ein ganz kleines Fünckchen Kritik sein? Früher hättet Ihr Messer mit Neonlicht in Euerem Programm, das ja immerhin 24 Stunden dauert, mehr Platz eingeräumt. Bitte seid so lieb und paßt einwenig darauf auf, daß Ihr nicht zu smooth werdet. Einmal Queen mit Radio Quarty ist ja ok, auch Henssler mit abba ok. Aber macht nicht das klein, das Euch fast gross gemacht hat.
    Passt auf Euch auf. Es ist wichtig. Wahrscheinlich liest das aber überhaupt niemand. Schade! Oder gibts auch ein Feedback?!