Steckbrief Piotr Rambowski

Mein Name ist Piotr Rambowski. Ich bin 1980 in Polen geboren, lebe aber jetzt in Bremen seit 2005 und bin freischaffender Künstler. Die aktuellste Ausstellung, die ich gerade habe, ist in der Städtischen Galerie in Bremen. Da bin ich nominiert – mit zehn anderen Künstlern – für den Bremer Förderpreis. Diese Ausstellung könnt ihr euch noch bis zum 26. Februar dort anschauen.

Wie würden Dich Deine Freunde beschreiben?

Ehrlich. Ich bin ein Typ, der nicht lügen kann. Ich habe da irgendwie so’ne Blockade in mir… und hilfsbereit… nachdenklich… Ich kann auch zuhören…hm ja. Das war’s.

Wo trifft man Dich in Bremen häufiger?

Auf der Straße wahrscheinlich… hehe, nein… oder doch! Eigentlich in der Innenstadt. Die Innenstadt ist meine Hood – sagt man ja so im Hip Hop-Bereich- und auf Ausstellungen hier in Bremen.

Von welchem Laster kannst Du einfach nicht lassen?

Ich war so doof und habe im letzten Sommer wieder angefangen zu rauchen. Das ist, glaube ich, das größte Laster, was ich so habe.

Auto oder Fahrradfahren?

Ich habe halt mein Peugeot-Fahrrad… `ne alte Gurke. Die fällt auch schon auseinander langsam… ist irgendwie schade, ist halt wie so ein Oldtimer für mich geworden. Auf ein Auto kann man in Bremen gut verzichten, weil die Wege halt super kurz sind.

Was darf sich in Bremen nicht ändern?

Bremen wird sich verändern – ob Bremen „will oder nicht“. Das ganze Leben ist ja im Fluss – wie die Weser… bewegt sich ständig und ist eigentlich immer neu. So, denke ich, wird das mit Bremen auch sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.



17.02.2012

Die Kommentare sind derzeit geschlossen.