Was wurde aus Jörg Kachelmann?

kachelmannwetter

Bei den Leuten ist er kaum noch präsent, der Schweizer Wetterfrosch. Das war mal anders, mehr als zehn Jahre lang präsentiert Kachelmann charmant-flapsig das Wetter für die ARD. Er moderiert Talkshows, über sechs Jahre sogar seine eigene beim MDR. Auch als Werbetestimonial flimmert er über den Bildschirm. All das ändert sich schlagartig, als Kachelmann im März 2010 verhaftet wird – er soll seine Exfreundin vergewaltigt haben, so der Vorwurf. Es folgen 5 Monate Untersuchungshaft.

Die Kameradschaft unter den Gefangenen ist es, die Kachelmann diese Zeit irgendwie überstehen lässt, wird er später der „Bild“ sagen. Nach seinem Freispruch vor einem Jahr – aus Mangel an Beweisen. Seit dem ist es still geworden um Kachelmann. Aber nicht ganz still:

Er hat seinen eigenen Kanal auf Youtube, da prognostiziert Kachelmann jetzt das Wetter für Deutschland und die Schweiz. Ganz léger im Ringelpulli – mit Wetterkärtchen statt Wetterkarte. Da stehen dann handschriftlich Temperatur und Sonnenstunden drauf. Hoffentlich viele…

Der Beitrag zum Nachhören

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Autorin: Julia Oberlohr



06.06.2012

Die Kommentare sind derzeit geschlossen.