Georg Pazderski (Bild: AfD)
Georg Pazderski (Bild: AfD)

Georg Pazderski von der AfD im FluxFM-Kandidatencheck

▷ Letzte Änderung: 2016-09-16
By Andreas Kiener |

Wie ticken die Kandidaten? Das wollten wir von FluxFM wissen und haben alle Spitzenkandidaten für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus einem Kandidatencheck unterzogen.

Georg Pazderski wurde in der Pfalz als Sohn eines polnisches Vaters und einer deutschen Mutter geboren. Bis er 2012 aus der Bundeswehr ausschied, war er 41 Jahre lang Berufsoffizier. Seit 2010 haben er und seine Frau den Hauptwohnsitz in Berlin, 2013 war er Landesgeschäftsführer der AfD Berlin und bis Juni 2015 Bundesgeschäftsführer der AfD. Seit Juli 2015 ist Pazderski, der dem nationalkonservativen Flügel der Partei zugerechnet wird, Beisitzer im Bundesvorstand der AfD.


Auf welche landespolitischen Erfolge kann die AfD bisher zurückblicken?

Also ich denke, dafür ist es noch zu früh, dass man sagen könnte, man hat jetzt eine Sache geschafft. Es geht im Prinzip einer gegen alle. Es ist nicht wie bei den Musketieren einer für alle, sondern es ist einer gegen alle und im Prinzip haben sich alle, ja die Altparteien, gegen die AfD verschworen.


Restaurant, Kneipe oder Späti: Wo trifft man Sie?

Eher im Restaurant. Ja. Weil ich auch gerne essen gehe und gut essen gehe. Ich mag verschiedene Restaurants. Es gibt beispielsweise sehr gute italienische Restaurants, es gibt auch sehr gute deutsche Restaurants. Ich hab da kein bestimmtes… ich denke, es muss auf jeden Fall gut sein, es muss eine schöne Atmosphäre haben, da fühl ich mich wohl, ja!


Wie ist man ein guter Gastgeber?

Indem man freundlich ist, indem man seine Gäste gut bewirtet und vor allen Dingen auch, indem man mit den Gästen ein gutes Gespräch pflegt.


Was sind Ihre persönlichen Sorgen und Ängste?

Ich persönlich muss Ihnen sagen, dass ich sehr, sehr beunruhigt bin über die Tatsache, wie Wahlkampf im Moment geführt wird. Wir haben ja erlebt, dass der Herr Junge in Rheinland-Pfalz, der Fraktionsführer, von vier Männern angegriffen worden ist und zusammengeschlagen worden ist, dass wirklich gewalttätig gegen Politiker vorgegangen wird. Das hat es bisher eigentlich noch nie gegeben!


Welche Gefahr geht Ihrer Meinung nach von den Drogendealern im Görlitzer Park aus?

Man weiß natürlich, dass es auch Einstiegsdrogen gibt und Marihuana ist eine Einstiegsdroge für Rauschmittel. Nach Marihuana kann auch sehr schnell dann Kokain oder Heroin oder möglicherweise Crack kommen oder Crystal-Meth. Und ich sage Ihnen wirklich, wie ich das meine: Ich denke, jeder Drogentote ist zu viel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.