Alexander Hacke - Krach (Bild: Diana Hagenberg)
Alexander Hacke - Krach (Bild: Diana Hagenberg)

Alexander Hacke – Krach | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2015-11-09
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
9. bis 15. November 2015

Hacke - Krach Vom genialen Dilettanten, der die Schule hinschmiss, um seinen Traum zu leben, hin zum Ausnahme-Autodidakten, der als Musiker und als Komponist von Filmmusik in der Hochkultur angekommen ist – so ließe sich die Karriere von Alexander Hacke in einem Satz umschreiben. Aber Hackes bisheriges Leben war weit ereignisreicher und deshalb erzählt Hacke seine Geschichte selbst – in seiner Autobiografie Krach.

Fazit von Jörg Petzold:
„Ich bin ja normalerweise nicht der große Biographienfan, aber hier mache ich eine Ausnahme. Alexander Hacke ist ein Phänomen und seine Autobiographie hält, was auf dem Einband geschrieben steht – was ja auch selten ist: sie ist tatsächlich die Chronik einer Epoche. Mit einer Heerschar an Protagonisten, die wir alle kennen – und Alexander Hacke scheint sie alle gekannt und mit allen gespielt zu haben. Eine kleine musikalische Weltreise. Großartig.“

Krach von Alexander Hacke ist erschienen bei Metrolit. Am 19. November liest der Autor im Lido aus seinem Buch. Und neulich war Hacke damit bei FluxFM Spreeblick.

Hörproben sind aus rechtlichen Gründen nur 7 Tage zum Nachhören verfügbar.

Übrigens: Hier findet ihr alle Buch-Empfehlungen, hier die Mitschnitte unserer 3-Minuten-Lesung.
 

:infoboxmiki:
:infoboxjoerg:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.