Boys Noize (Foto: Nina Maul)^
Boys Noize (Foto: Nina Maul)

Boys Noize bei FluxFM Spreeblick Spezial

▷ Letzte Änderung: 2016-06-02
By Fabian [FluxFM] |
Im Radio:
29. Mai 2016, 10 Uhr
30. Mai 2016, 22 Uhr

>>Podcast

Während Spreeblick-Moderator Johnny Haeusler sich um seine anderen Baustellen re:publica und TinCon kümmert, übernimmt Yaneq aka Mr. Radio Arty bis einschließlich 5. Juni das Mikrofon im Spreeblick-Studio.

Boys Noize

Alexander Ridha aka Boys Noize ist DJ, Produzent, hat sein eigenes Label, gerade ein neues Album draußen und tourt durch die Welt. Bei FluxFM Spreeblick macht er halt.

Als kleiner Junge zog er durch die Hamburger Plattenläden. Für fünf Mark die Stunde arbeitete er später auch in einem. Bis dahin ist es für Alexander Ridha nur noch ein kleiner Weg zum DJ, Produzenten und Labelchef Boys Noize.

Ursprünglich hat Alexander Ridha sein eigenes Studio in seiner Berliner Wohnung. Das geht allerdings nur so lange gut, bis ein neuer Nachbar einzieht. Das war es dann mit dem gemütlichen Heimstudio-Idyll. So wird er dazu gezwungen, sein neues Album Mayday woanders aufzunehmen. Trotzdem ist es ihm hervorragend gelungen – nicht umsonst steht Boys Noize seit über 10 Jahren für exzellente elektronische Musik, die keine Genregrenzen kennt.

Als die Musikindustrie 2003 brach liegt, startet er seine Karriere als Musiker. In Kategorien denkt er nicht und in Schubladen lässt er sich sowieso nicht stecken. Boys Noize versteht sich als nachhaltiger Künstler, der sich keinen Trends beugt und Styles so mischt, wie er es für richtig hält.

Dass er mit diesem radikalen Ansatz viele Leute zu begeistern vermag, ist keine Selbstverständlichkeit – und liegt sicherlich an der Qualität seines Outputs. Denn auch prominente Kollegen outen sich schnell als Fans, darunter Daft Punk und Depeche Mode. Für beide Bands durfte er bereits Remixe kreieren.


 



Yaneq aka Jan Kage kann man getrost als Multitalent und Berliner Kiezgröße betrachten. Er hat sich bereits als Musiker, Journalist (u.a. de:bug, taz, jungle world, BBC), Autor („American Rap“, „and it don’t stop“) und Schauspieler verdient gemacht. Nebenbei ist er Musiker, Rapper, Moderator zahlreicher Poetry Slams und diverser Radiosendungen und Veranstalter der genreübergreifenden Kunstparty party arty. Außerdem leitet er den Kunstraum Schau Fenster in Kreuzberg, in dem er relevante zeitgenössische Kunst zeigt.

Bei FluxFM lässt er u.a. in der Sendung Radio Arty seine Kunstkenntnisse raushängen und sorgt für Orientierung im Galerie-Dschungel Berlins. Immer donnerstags um 19 Uhr, die Wiederholung läuft dienstags um Mitternacht.


Wir freuen uns auf interessante Gespräche sonntags von 10-12h im Radio und im Stream. Die Wiederholung gibt’s montags, 22-24h – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen „nackt“, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast.


 

:infoboxyaneq:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.