Olver Polak mit festem Schuhwerk (Foto: Fabian Broicher)
Olver Polak mit festem Schuhwerk (Foto: Fabian Broicher)

Oliver Polak vom Creepy Comedy Club & Gerrit Meijer von PVC | Morningshow am Nachmittag

▷ Letzte Änderung: 2016-09-05
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
5. September 2016,
14 bis 18 Uhr

Wir rätseln auch am Nachmittag weiter: Queen oder Queen? Jochen Sandig vom Radialsystem führt euch anlässlich des zehnjährigen Bestehens durch die Woche und Musikchef Ueli Häfliger verrät euch, welche musikalischen Highlights anstehen. Das alles und natürlich noch viel mehr gibt’s in der Morningshow am Montag mit Winson am Mikrofon:

Oliver Polak vom Creepy Comedy Club (15:10 Uhr)

Der Creepy Comedy Club versteht sich als Gegenentwurf zum normalen Comedy-Klamauk. Einmal im Monat holt sich Oliver Polak die Crème de la Crème der Alternativ-Comedians ins Musik und Frieden. Schon die ersten vier Ausgaben waren prompt ausverkauft. Am Mittwoch ist es wieder soweit. Wer dieses Mal mit ihm auf der Bühne steht erzählt euch Oliver Polak im Radio selbst – und natürlich bringt er auch die ein oder andere Freikarte für euch mit.
 

Das witzige Interview mit Oliver Polak könnt ihr hier nachhören:
 


Gerrit Meijer von PVC (17:10 Uhr)

Gerrit Meijer_20160905_FB_small

71x-vWCxGvL Er ist ein Urgestein der deutschen Punkszene: Gerrit Meijer, Gitarrist der ersten Deutschen Punkband PVC im Westberlin der 70er und 80er Jahre. Hier steht er auch mit Iggy Pop auf der Bühne, trifft sich mit Eff Jott Krüger zum Jammen – und überwirft sich mit Motorhead. In seiner Autobiografie Berlin, Punk, PVC – die unzensierte Geschichte gibt er Einblicke in die Musik- und Punkszene Berlins die nur jemand geben kann, der sich mit Haut und Haaren der Musik verschrieben hat. Am Donnerstag ist Buchpremiere im Kisch & Co. Einen kleinen Vorgeschmack gibt’s aber schon am Montagnachmittag auf FluxFM, denn Gerrit Meijer schaut bei uns im Studio vorbei und bringt auch Bücher zum Verlosen mit.

 

Das spannende Interview mit Gerrit Meijer gibt’s hier:
 

:infoboxwinson:
:infoboxaysche:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.