Joon Moon am 7. November 2017 im Maschinenhaus | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2017-08-05
By Nina [FluxFM] |

Joon Moon Support:
7. November 2017, Beginn: 21 Uhr
Info, Links, Tickets: Trinity

Ende 2015 überraschte eine bis dato unbekannte Künstlerkombo namens JOON MOON die Welt mit ihrer ersten Single „Chess“. Die vier Songs auf der „Call Me“ EP, eine verführerische Mischung aus Pop und Soul, elektronischer Musik und Jazz, Melancholie und Elegie, kündigten ein Album an, das bei der Veröffentlichungen für viel Aufmerksamkeit sorgen wird!

Nach zehnjähriger Welttournee, in der Songwriter und Produzent Julien Decoret Bass mit Marc Collin‘s Nouvelle Vague Ensemble spielte, Ausflüge in die House Musik der Yellow Productions „Art of Disco“-Kompilationen unternahm, sowie als Koproduzent für Florent Marchet‘s „Bamby Galaxy“-Album tätig war, war es für ihn an der Zeit, sein Herz und seine Seele einer neuen Herausforderung zu widmen.
Mit Raphael Chassin, (Hugh Coltman, Vanessa Paradis, Pauline Croze) am Schlagzeug und als Unterstützung bei Produktion und Arrangements, und Sebastien Trouve als Tontechniker, begab sich Julien Decoret auf seine retromoderne JOON MOON Mission. Sie legten die Basis für einen Sound, der Trip-Hop, Jazz, Soul und elektronische Musik vereinte. Was jetzt noch fehlte war diese besondere, einzigartige Stimme, die dem Projekt die angemessene Magie verleihen konnte.

Verlosung

Alle Tickets wurden verlost, danke fürs Mitmachen!
Die erste Single von Joon Moon hieß „Chess“. FluxFM verlost Freikarten unter allen, die uns unten in den Kommentaren einen anderen Song verraten, in dessen Titel ebenfalls der Name eines Spiels vorkommt. Die Kommentare werden moderiert, es kann also ein wenig dauern bis eure Antwort im Kommentarbereich auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Viel Glück!

:contestfooter:

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.