Keoma (Foto: Sophie Euler)
Keoma (Foto: Sophie Euler)

KEØMA, School of Life & Film der Woche | Morningshow am Nachmittag

▷ Letzte Änderung: 2017-03-23
By Nina [FluxFM] |
Im Radio:
23. März 2017,
14 bis 18 Uhr
KEØMA(15:10 Uhr)

Ein Abend, ein Ticket, sechs außergewöhnliche internationale Bands, mitten im Herzen Berlins – das ist das Konzept vom REMMI DEMMI Festival, das am 29. April im Bi Nuu stattfindet. Headliner dieses Jahr: KEØMA! Kat Frankie und Chris Klopfer kommen heute schon ins FluxFM-Studio, mit Tickets für’s Festival für euch.

Hier könnt ihr euch das Interview mit den beiden nochmal anhören:


School of Life: Wie finde ich einen ethischen Weg durchs Leben? (17:10 Uhr)

Darf ich zur Entspannung kiffen, aber meinen Kindern Drogen verbieten? Kann ich noch in den Urlaub fliegen, oder bin ich dann ein Klimasünder? Um diese und ähnliche Fragen geht’s beim School of Life-Talk am 30. März im FluxBau. Der Journalist Hajo Schumacher und der Philosophin Catherine Newmark beschäftigen sich dort mit der Frage: „Wie finde ich einen ethischen Weg durchs Leben?“. Am Nachmittag gibt’s schon mal einen kleinen Vorgeschmack, wenn Catherine Newmark vorbeikommt. Tickets für den Talk verlosen wir natürlich auch.

Das Interview mit Catherine Newmark könnt ihr hier nochmal in voller Länge hören:

Bei der School of Life werden Alltagsfragen auf kreative, philosophische und psychologische Art beantwortet. Interviews zu anderen Themen wie Machtverhältnissen in Beziehungen oder Alleineglücklichsein könnt ihr hier nachhören.


Film der Woche mit Kai Kolwitz: Life (16:40 Uhr)

Eine handvoll Wissenschaftler hat einen ganz besonderen Arbeitsplatz: Sie forschen auf der Internationalen Raumstation. Dort untersuchen sie Proben vom Mars und machen dabei eine revolutionäre Entdeckung, denn sie finden außerirdisches Leben. Die Forschungen auf der Station im All zeigen, dass die Lebensform deutlich intelligenter ist als erwartet – doch die Arbeit der Wissenschaftler hat sehr gefährliche Konsequenzen: Der fremde Organismus ist tödlich und entwickelt sich rasend schnell. Bald ist nicht nur die Besatzung bedroht, sondern die gesamte Erde.

FluxFM-Kino-Kenner Kai Kolwitz findet:

„Life ist fieser, elegant in Szene gesetzter Weltraumhorror. Alles auf der Weltraumstation ISS freut sich über das putzige extraterrestrische Leben, das man aus einer Gesteinsprobe erwecken konnte, man tauft es auf den Namen „Calvin“ – ohne zu realisieren, wie intelligent, stark und überlebensfähig das durchsichtige Tentakelwesen ist und dass seine Interessen exakt das Gegenteil von denen der Menschen an Bord sein könnten.

Dabei ist „Calvin“ ein dermaßen schlaues Mistvieh, dass man immer wieder fasziniert davon ist, was ihm jetzt gerade wieder an Diabolischem eingefallen ist. Das ganze vergleichsweise kühl gefilmt, mit faszinierend gebauten Bildern aus dem All… Schön schrecklich.“


:infoboxwinson:
:infoboxaysche:
:infoboxkai:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.