Motivation braucht keine Technik - das ehrlichste Armband der Welt

Motivationsarmband MoPusher

▷ Letzte Änderung: 2016-03-24
By Nina [FluxFM] |

Fitnessarmbänder sind trendy und praktisch – haben aber auch Nachteile. Stichwort: Gläserner Mensch, Akkulaufzeit und so weiter. Es existieren sogar schon Koffein-Armbänder, um morgens schneller auf Touren zu kommen. Scheinbar gibt es für alles ein passendes Armband. Unser Kollege Martin Gertz hat jetzt noch ein neues Armband entdeckt. Es heißt MoPusher und soll einem helfen, seine Ziele zu erreichen. Das gleichnamige Unternehmen aus Hessen ist seit Samstag am Start und schwimmt gegen den Strom, denn das Band funktioniert komplett ohne Technik. Martin hat es ausgecheckt.

 
Analog ist das neue Digital – das könnte das Motto von MoPusher sein. Es ist ein kleines buntes Gummiarmband, auf das dann kleine Belohnungs-Steinchen gesteckt werden. Also viereckige Pinökel zum Draufschieben. Befriedigt irgendwie auch nebenbei den kleinkindlichen Spieltrieb. Zuerst denkt man sich: Okay, wie soll denn so ein bisschen Gummi am Handgelenk mich dazu bringen einen Marathon zu laufen?

Aber dadurch, dass das Ding einfach immer da ist – zu jeder Zeit, an jedem Ort – hast du als Träger immer im Kopf: „Uppsi ich muss heute ja noch 20 Kilometer runterwuppen“, oder: „Na gut, heute doch keine Kippe – sonst gibt’s kein neues Steinchen.“ Das ist ein kleiner psychologischer Trick, der aber wirklich den inneren Schweinehund hinter der Zentralheizung vorlockt. Rouven Thies ist der Kopf von MoPusher. Ihm ist die Idee zu dem Armband gekommen, weil er selbst ein großes Ziel nicht erreicht hat:

„Die Idee dazu entstand im letzten Jahr, als ich mich für einen Marathon vorbereitet hatte. Der hatte eine Vorbereitungszeit von 12 Wochen. Und nach acht Wochen war bei mir, obwohl ich alle Einheiten bis dahin gemacht hatte und auch vom Training her gut dabei war, völlig die Motivation verloren. Und so konnte ich auch diesen Marathon nicht mitlaufen.“

 

MoPusher in verschiedenen Farben

MoPusher in verschiedenen Farben

Anfangs ist man Feuer und Flamme und irgendwann ist die Motivation futsch. Rouven ist damit nicht allein. Er fängt an zu grübeln, wie er dieses Problem smart lösen kann. Deshalb ein Armband, wo zu jedem Zwischenziel ein kleiner Stein aufgesteckt wird. Quasi als Visualisierung des Weges zum Erfolg. Für Rouven Thies braucht es dafür keine Ladekabel oder High-Tech:

„Ich bin der Meinung, dass Motivation keine Technik braucht. Somit kam auch der Entschluss, komplett gegen den Trend zu gehen und etwas auf den Markt zu bringen, das sehr einfach in der Bedienung ist und sehr flexibel im Anwendungsbereich.“

Durch die ständige Erinnerung kann einem das Armband helfen, Ziele zu erreichen. Auch wenn es „nur ein Gummiarmband ist“, das ganz hip aussieht. Marathon-Vorbereitung, Klausuren-Büffeln, Fitness, Diät oder mit dem Rauchen aufhören – das alles soll funktionieren, ganz ohne Technik! Es ist ein Gummiarmband, auf das ihr kleine Belohnungs-Steine steckt und dadurch immer und überall eure Ziele vor Augen habt. Checkt es aus auf mopusher.com und ihrer Facebook-Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.