Pop-Kultur 2018

Pop-Kultur Berlin vom 15. bis 17. August 2018

▷ Letzte Änderung: 2018-07-31
By Ann-Kathrin [FluxFM] |

MEDIENPARTNERSCHAFT

Pop-Kultur Festival
15. – 17. August 2018
Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg
 
Infos & Tickets: pop-kultur.berlin oder Tickets gewinnen

Pop-Kultur geht in die vierte Runde: Mit einem Line-Up aus über 80 Programmpunkten in Form von Auftragswerken, Konzerten, DJ-Sets, Ausstellungen, Installationen, Gesprächsformaten und Filmen, findet das dreitägige Berliner Festival dieses Jahr vom 15. bis 17. August erneut auf dem Gelände der Kulturbrauerei statt.

Pop-Kultur ermöglicht lokalen und internationalen Künstler*innen neue Werke zu erschaffen und diese auf der Bühne als Uraufführungen zu zeigen. Sie entwickeln für das Festival neue Performances, die in Berlin ihre Uraufführung haben werden. Die Berliner Band HOPE erarbeitet zum Beispiel gemeinsam mit dem Raumchoreographen Moritz Majce eine Aufführung, die Klang und Raum am ganzen Körper spürbar macht. Eine Aufführung also, die „Konzert, Skulptur, Community Space und Uterus zugleich ist“, wie sie selber sagen. Die Auftragsarbeit, die der Musikproduzent Henrik Schwarz zusammen mit dem holländischen Alma Quartet auf die Bühne bringt, ist wiedrum das Ergebnis seiner intensiven Beschäftigung mit einigen der aufwühlendsten und mitreißendsten Streichquartette der letzten Jahrhunderte.

In dem von Yeşim Duman (Golden Pudel-Resident, ByteFM-Moderatorin, female:pressure-Aktivistin und Veranstalterin der Eventreihen bubble & Erdogay) kuratierten Programm unter dem Titel Hayat schafft sie eine „bubble“, in der die Lebendigkeit ihren Zauber ebenso wie ihre Fragen entfalten kann. Denn „Hayat“ heißt Leben. Duman verdichtet darin ihre Aktivitäten in der queeren Clubszene und im postmigrantischen Diskurs und holt Kulturschaffende aus verschiedenen Positionen der Kategorien Gender und Race auf und hinter die Bühnen des Pop-Kultur Festivals.

Gleichzeitig mit dem Festival kommen bei Pop-Kultur Nachwuchs in rund 40 Workshops 250 junge Talente aus der ganzen Welt mit Künstler*innen des Live-Programms sowie Macher*innen aus Wirtschaft, Politik und der Musikbranche zusammen.


Die Pop-Kultur auf FluxFM
Festival-Kurator Martin Hossback im Interview

Festival-Kurator Martin Hossbach hat das Programm im Interview vorgestellt:

Musikerin Kat Frankie im Interview


Programm

15+ Eigenproduktionen
»Pop-Kultur Commissioned Works« in Zusammenarbeit mit: AUTOMAT / Ein Hit ist ein Hit / Die Türen / Henrik Schwarz & Alma Quartett / Hope & Moritz Majce / Irmin »Can« Schmidt / Karen Gwyer / Kat Frankie / Lydia Lunch / Pan Daijing / Sophia Kennedy / Staatsakt / Vivien Goldmann / Yeşim Hanım / 21 Downbeat

70+ Konzerte & DJ-Sets von:
Ace Tee & Kwam.e / Agar Agar / Andrra / …And You Will Know Us By The Trail Of Dead / Anna von Hausswolff / Better Person / Boy Harsher / Carmen Villain / Chastity Belt / Chelsea Wolfe / Choolers Division / Dan Michaelson / Die Mausis / Die Nerven / DIVES / Drangsal / Ebow / FLOHIO / Gaddafi Gals / Ghostpoet / Gwenno / Haiyti / International Music / Islamiq Grrrls & oOoOO / Laura Perrudin / Kedr livanskiy / Lisa Morgenstern / Malik Djoudi / Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force / MIAHUSH / Myrkur / Neneh Cherry / Nilüfer Yanya / Noga Erez / OY / Pranke / RÁN / RICHARD DAWSON & Band / SASSY 009 / Shortparis / Stockelborn / Swutscher / The LAST POETS / המסך הלבן \ The White Screen / Valerie Renay / Vivien Goldmann / YGG

Talks & Lesungen
Ahzumjot / Ebow / Fatma Aydemir / Hengameh Yaghoobifarah / Henrik Schwarz / Josefine Rieks / Lady Bitch Ray / Lizzie Doron / Salwa Houmsi u.v.m.

 

 

Verlosung

UPDATE: Das Gewinnspiel ist vorbei. Danke für’s Mitmachen!
FluxFM verlost Tickets fürs Pop-Kultur Berlin unter allen, die uns im Kommentarbereich verraten, auf wen oder war ihr euch am meisten beim Festival freut. Die Kommentare werden moderiert, das heißt, es kann eine Weile dauern, bis euer Beitrag auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Viel Glück!
[Update: Alles verlost. Danke für’s Mitmachen!]

:contestfooter:

83 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.