Foto: Aysche Wesche
Foto: Aysche Wesche

4 Blocks | Breitbild

▷ Letzte Änderung: 2017-05-10
By Nina [FluxFM] |

Vielleicht habt ihr am Hermannplatz das riesige 4-Blocks-Plakat gesehen? Dass dort ein großes Werbeplakat eine halbe Häuserwand verdeckt, macht auch Sinn, denn die neue TNT-Serie 4 Blocks spielt genau da in Berlin-Neukölln.

In der Serie geht es um viele kontroverse Themen: Clan-Strukturen, Drogenhandel und No-Go-Areas. Alles andere als die übliche seichte deutsche Serienkost also. FluxFM-Redakteur Ron Stoklas hat sich für euch die Pay-TV-Serie angesehen. Wir können vorab verraten: Er ist begeistert!


© 2017 Turner Broadcasting System Europe Limited & Wiedemann & Berg Television GmbH & Co.

© 2017 Turner Broadcasting System Europe Limited & Wiedemann & Berg Television GmbH & Co.

Eine riesige Wohnung, ein fetter Fernseher und natürlich teure Autos – das sind Dinge, von denen so manche*r in Berlin-Neukölln träumen dürfte. Bei den Hamadys gibt’s das alles. Sie sind keine gewöhnliche Familie, sondern der führende arabische Clan im Viertel. Ihr Geschäft: Casinos, Koks und Schutzgeld. An der Spitze steht Ali Hamady, „Toni“ genannt. Der will eigentlich raus aus dem Business, seriös und vor allem möglichst gesetzestreu werden. Als sein Schwager wegen Drogenbesitzes von der Polizei verhaftet wird, muss der Gangster-Ruhestand jedoch noch einmal warten.

Das Setting wirkt vertraut und erinnert ein bisschen an die bis heute umwerfende US-Serie The Sopranos. Doch statt Mafiosi in New Jersey, zeigt 4 Blocks die Berliner Variante, perfekt eingefangen in Aufnahmen zwischen Neukölln und Kreuzberg.

Inhaltlich stehen aber nicht nur Machtkämpfe im Fokus. Es geht auch um den Zwiespalt, in dem sich Gangster-Oberhaupt Toni befindet, denn dieser versucht eigentlich seine beschauliche Kleinfamilie dem Clan vorzuziehen.

Unterstützt durch einen großartige musikalische Untermalung gewährt die Serie Einblick in die inneren Zirkel der Clan-Strukturen. Zwar bedient sich 4 Blocks hin und wieder bestehenden Klischees von Stripclubs, dicken Karren und Trainingsjacken, wirkt aber insgesamt sehr authentisch.

© 2017 Turner Broadcasting System Europe Limited & Wiedemann & Berg Television GmbH & Co.

© 2017 Turner Broadcasting System Europe Limited & Wiedemann & Berg Television GmbH & Co.

Keine heile Welt, keine Helden – 4 Blocks zeigt die Abgründe Berlins mit Clans, Drogenmilleu und Revierkämpfen. Dass die Geschichte funktioniert, liegt auch an der Bildsprache. Keine starre Optik, sondern unruhige Wackler vermitteln das Gefühl, Teil des Geschehens zu sein. Außerdem toll sind die Schauspieler, allen voran der grandiosen Kida Khodr Ramadan als Clan-Oberhaupt Toni.

Die Filmcrew hat beim Dreh die Nähe zu den Menschen vor Ort gesucht. Deswegen gelingt ein realistischer Blick auf Neukölln. Ein Beispielsatz gefällig? „Ich hasse die verdammten Hipster. Die haben den gesamten Bezirk kaputt gemacht.“ TNT hat viel gewagt und definitiv gewonnen. 4 Blocks ist eine der besten deutschen Serien der letzten Jahre.
 

Seit dem 8. Mai läuft 4 Blocks auf dem Pay-TV-Sender TNT Serie, immer montags um 21 Uhr gibt es eine neue Folge zu sehen. Falls euch die ersten Eindrücke gefallen haben, könnt ihr euch übrigens schon freuen: Noch vor dem Serienstart wurde bekannt gegeben, dass 4 Blocks in einer 2. Staffel fortgesetzt wird. Geplanter Start ist 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.