Melanie 'Girl from Mars' Gollin und Heiko Reusch (Foto: Nina Maul)
Melanie 'Girl from Mars' Gollin und Heiko Reusch (Foto: Nina Maul)

Ash – 1977 | Das große Ganze

▷ Letzte Änderung: 2016-07-01
By Nina [FluxFM] |
Im Radio:
2. Juli 2016, 18 bis 19 Uhr
3. Juli 2016, 22 Uhr
4. Juli 2016, 19 Uhr

Manche Alben sind so wichtig, dass man sie einfach mal am Stück hören muss. FluxFM widmet sich in Das große Ganze den Platten, die jeder im Schrank hat und die wir einfach mal zusammen hören wollen. Den Platten, die bahnbrechend waren, den Debütalben großer Bands und vergessenen Scheiben. Wir spielen sie von vorne bis hinten und zwischendurch erfahrt ihr alles, was ihr über den jeweiligen Langspieler wissen müsst. Diesmal beschäftigen wir uns mit:

Ash -1977

Ash - 1977Im Jahr 1977 geschahen einige weltverändernde Dinge: Elvis ist gestorben. Star Wars kam in die Kinos. Der Punk ist endgültig ausgebrochen. Und Tim Wheeler wurde geboren. 16 Jahre später gründete der Ire mit zwei Freunden seine Band Ash. Und weil das Jahr 1977 so prägend für die Bandgeschichte war, nannten sie ihr Debütalbum genau so.

Frisch vom Abi wurden Ash vom Erfolg ihre ersten Album geradezu überollt. Zwischen Garage-Rock und Pop im Geiste ihrer Vorbilder Weezer, bringen sich die drei vor allem mit unerwarteten Akkordwechseln ins Gespräch. Songs wie Goldfinger, Girl From Mars oder Oh Yeah werden Hits. Mit zwei Millionen verkauften Exemplaren hat es Platinstatus.

Zwanzig Jahre später gilt 1977 als größte Platte von Ash. Die Band selbst feiert in diesem Jahr mit einer ausgiebigen Jubiläumstour, bei der sie 1977 in voller länger spielen werden (vielleicht noch mit einer Zugabe aus Best Of-Stücken der restlichen Karriere, hört man munkeln). Am 7. Dezember präsentiert euch FluxFM im Lido den Berlin-Termin der Geburtstagstour.

Alles über die Platten erfahrt ihr diese Woche bei FluxFM Das große Ganze. Und natürlich hauen wir auch die ersten Tickets für die Jubiläumsshow im Dezember raus. Wie immer müsst ihr dafür eine Frage beantworten, deren Antwort ihr nur in der Sendung erfahrt.

:infoboxmelanie:
:infoboxheiko:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.