Sascha Schlegel & The Field (Bild: Diana Hagenberg)
Sascha Schlegel & The Field (Bild: Diana Hagenberg)

The Field, Break SL & Map.ache | Clubsandwich am Freitag

▷ Letzte Änderung: 2016-04-08
By Max Hennig [FluxFM] |
Im Radio:
8. April 2016,
19 bis 4 Uhr
 
>> Clubtipps | Tracklisten

The Field wird heute abend The Battles im Columbiatheater supporten und besucht uns vorher mit seiner neuen Platte The Follower. Der schwedische Produzent und Wahlberliner wird euch alles über sein bisher längstes Album erzählen, das ihn erneut von seiner experimentellen Seite zeigt, aber den Clubfokus nicht verloren hat.

Von Carl Craig bis Robert Hood: Am Freitag gibt’s um 22 Uhr einen Mix von Break SL im Clubsandwich. Seinen jammigen House-Sound releast der deutsche DJ und Produzent auf dem Dresdner Kult-Imprint Uncanny Valley. Das feiert Freitagnacht mit Break SL im Chalet Labelnight (mehr dazu unten in den Clubtipps).

 

Elektronik für Liebhaber – wie Lawrence oder Florence + The Machine – verwurschtelt Map.ache in seinem Clubsandwich-Set. Das erfreut ab 23 Uhr im Radio eure Lauscher, bevor der Kann Records-Mitgründer für die Weimarer Techno-Schmiede Giegling in der Panorama Bar hinter den Decks steht (mehr in den Tipps).

 

FluxMusic | Clubsandwich-Stream

ClubsandwichDer Clubsandwich-Stream bringt die Berliner Feierkultur zu euch, immer und überall, mit Techno, House und Elektro. Tracks und DJ-Sets, handverlesene elektronische Musik 24/7, kein Gerede, nur tanzen müsst ihr selbst. Alle Infos zur App und den neuen Streams findet ihr hier


Nachtlebentipps für Berlin

prince charles LoFi-House zwischen Downbeat, Funk-Basslines und psychedelischen Klangflächen erwartet einen im Prince Charles. Hier spielt nach langer Berlin-Abstinenz wieder einmal Anthony Naples, der mit seinem Debütalbum Body Pill auf Four Tets Label Text letztes Jahr auf sich aufmerksam machte. Die Decks teilt sich der Produzent und DJ aus New York mit Huerco S,. Rezzett und TRP. Beginn am Moritzplatz ist um Mitternacht.

 

Berghain Leisure System ist wieder einmal im Berghain zu Gast und lotet die Grenzen zwischen experimenteller Musik und Techno aus. Während der Brite Max Cooper Zeit und Raum mit seinem sphärischen Sound auflöst, führen Monolake und Aleksi Perälä in ihren ganz eigenen Klangkosmos zwischen unbekannten Harmonien und komplexen Rhythmen. Eine Etage höher in der Panoramabar feiert die Thüringer Plattenschmied Giegling Labelnight, gemeinsam mit Konstantin, DJ Dustin, Map.ache und Leafar Legov. Die Eisentür des ehemaligen Heizkraftwerks am Ostbahnhof öffnet sich wie gewohnt um 0 Uhr.

 

chalet Das Dresdner Label Uncanny Valley hat sich in den letzten Jahren zu einer Goldschmiede in Sachen House entwickelt. Im Chalet feiert das Imprint Labelnight, gemeinsam mit seinen Acts Cuthead, Conrad Kaden, Break SL und Panthera Krause. Letzterer wird wohl auch Tracks seiner ersten Solo-EP Umami spielen, die vor kurzem auf Uncanny Valley erschienen ist. Beginn ist auch im Chalet um Mitternacht.

Tracklisten DJ-Mixe

Tracklist Break SL
1. Soulphiction – Intro [Sonar Kollektiv]
2. Carl Craig – Mind Of Machine [Planet E]
3. Carl Craig – No More Words [Retroactive]
4. The Black Dog – Virtual [Black Dog Productions]
5. Kosmic Messenger – Eye To Eye [Plink Plonk]
6. I:Cube – Oblivion (Dixon¥s Edit) [Versatile]
7. Andy Vaz – Bygone Times feat. Alton Miller [Yore]
8. Paul Du Lac – Backstreet Boy [Bio Rhythm]
9. Shawn Rudiman – Make It Alright [Technoir Audio]
10. Robert Hood – And Then We Planned Our Escape [Music Man]
11. Fresh And Low – New Life [Foul And Sunk Music]
12. Los Hermanos – Birth Of 3000 [Los Hermanos]
13. XDB – Tonik [Dolly]
14. Nebraska – Ras El Hanout [Rush Hour]

Tracklist Map.ache
1. Pinetop Seven – the fear of being found
2. Cosmic Metal Mother – rat’s poem
3. Jamie Woon – nightair/Ramdanman refix
4. Sons of Noel & Adrian – the wreck is not a boat/M’s edit
5. Larry Heard – dew drops
6. John Roberts – lesser
7. MasKine – d
8. Krl – i wanna be with u
9. Black Rascals – blaze theme track
10. Frank Rodgers – re-birth
11. Christopher Rau – soulful
12. Falk Götz – 5
13. Lawrence – dwelling on the dunes
14. Everything02 – tribute
15. Florence + the Machine – rabbit heart/Leo Zero rmx
16. Shed – increase that
17. 2 Trax – track it
18. Ability II – pressure dub
19. Microworld – ism
20. Midlake – roscoe/Beyond The Lizard Sleeve re:animation

:infoboxsascha:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.