Dodie (© Kyle Jones)
Dodie (© Kyle Jones)

Dodie & Film der Woche | Morningshow am Nachmittag

▷ Letzte Änderung: 2019-02-21
By Jakob |
Im Radio:
21. Februar 2019,
14 bis 18 Uhr
Dodie (15:10 Uhr)

Dorothy Miranda „Dodie“ Clark ist bekannt dafür spitzen Cover-Versionen bekannter Songs zu veröffentlichen, aber auch selbst geschriebene Stücke sind inzwischen im Repertoire. Drei EPs hat sie bis jetzt vorzuweisen. Heute Abend gibt die britische Singer/Songwriterin im ausverkauften Columbia Theater ein Konzert und schaut vorher noch im FluxFM-Studio vorbei. Im Gepäck: ihre Ukulele und die allerletzten Tickets für euch!
 

Hier gibt’s das Interview mit Dodie zum Nachhören:

Film der Woche (17:10 Uhr)

Kai hat sich wieder auf die Suche begeben und folgenden Film für euch rausgesucht:

Can you ever forgive me?

Anfang der Neunziger Jahre entdeckt die erfolglose Schriftstellerin Lee Israel, dass sie mit ge- oder verfälschten privaten Briefen berühmter Autoren Geld verdienen kann – und ihre Geschichte bietet den perfekten Rahmen, um Melissa McCarthy zeigen zu lassen, was für eine großartige, nuancierte Schauspielerin sie ist.

Denn wie sie Israel (die es ja wirklich gegeben hat) immer wieder zwischen Komik und Tragik seiltanzen lässt und sie dabei immer ihre Würde behält, das ist schon sehr großes Kino. Israel ist schlau und einsam, sie ist verletzt und will Anerkennung, gleichzeitig ist sie aber eine totale Soziopathin, verprellt andere mit dem, was sie ihnen an den Kopf wirkt, hat ein Alkoholproblem und ganz sicher eins mit dem hygienischen Zustand ihrer Wohnung. Die Chuzpe, mit der sie ihr Ding durchzieht, nachdem sie den grünen Zweig mal in die Hand bekommen hat, reißt den Zuschauer mit, während man sie gleichzeitig mal kräftig drücken will (auch, wenn sie vielleicht ein bisschen komisch riecht).

Für diese Antiheldinnen-Darstellung hat McCarthy ihre Oscar-Nominierung genauso verdient wie Richard E. Grant, der ihren Gegenpol spielt, ihren schwulen, dandyhaften, exzentrischen, hoch unseriösen Freund und Drinking Buddy Jack. Damit ist „Can you ever forgive me“ zwar ein eher kleiner Film. Aber einer, der zwei großen Schauspielern die perfekte Bühne bietet.

:infoboxwinson:
:infoboxkai:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.