Fuckup Night Vol 34 am 6. Februar 2020

▷ Letzte Änderung: 2020-01-28
By Sophie [FluxFM] |

Zum Facebook-Event: FuckUp Nights Berlin Vol. 34
Donnerstag, 6. Februar 2020
Beginn: 19 Uhr
Tickets: 8€ (AK) // 8€ + Gebühr (VVK)
Scaling Spaces
Hardenbergstraße 32
10623 Berlin

FluxFM präsentiert die FuckUp Nights Berlin – eine monatlich stattfindende Plattform, bei der Unternehmer von ihren kleinen und großen Pannen und Katastrophen berichten. Sie wollen damit anderen die allgemeine Angst vorm Scheitern nehmen und Mut machen, nach dem Fall wieder aufzustehen. FuckUp Nights Berlin verfolgt die Vision, Scheitern politisch, gesellschaftlich und persönlich zu entstigmatisieren. Das Konzept ist as simple as it could be:

3 (oder mehr) Sprecher*innen stehen jeweils alleine auf der Bühne und erzählen in gut 12 Minuten (manchmal auch 45 Minuten) vor einem stetig wachsenden und respektvollen Publikum, die Geschichte(n) rund um ihr wirtschaftliches Scheitern.

Doch worin liegt die Magie der FuckUp Nights?
Ist es Voyeurismus? Nein.
Geht es um Unterhaltung? Schon eher.
Können wir Lernen? Oh ja, jede Menge.
Werden wir beraten in Lebens- & Wirtschaftsfragen? Auch das.
Was passiert in uns? Das Allerwichtigste – es berührt uns.

Fuckup Night Vol. 34 am 6. Februar

Liebe Freund*innen der Fehlerkultur, das neue Jahr beginnt für uns und hoffentlich wieder mit euch am 06. Februar mit der 34. Ausgabe unserer Berliner Fuckup Night. In unserer Lieblingslocation über den Dächern Belins, dem Scaling Spaces, erwarten Euch 3 mutige Sprecher*innen, die von ihren wirtschaftlichen Pleiten, Pech und Pannen erzählen. Wir sehen einer weiteren magische Nacht entgegen, mit Diskussionen und Auseinanderstzungen zu Fragen wie „Was ist Erfolg?“, „Wo beginnt die Katastrophe?“, „Was hat das mit mir zu tun?“ und „Welche Muster stecken dahinter?“.

Gewinnt Tickets für die FuckUp Nights.
 

Verlosung

UPDATE: Alle Tickets wurden verlost, danke fürs Mitmachen.
Wir verlosen Freikarten für die FuckUp Nights Vol. 34. Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen wollt, dann verratet uns in den Kommentaren, was euer persönlicher FuckUp im letzten Jahr war. Die Kommentare werden moderiert, also keine Sorge, falls eure Nachricht nicht sofort auftaucht. Den Gewinner*innen geben wir per Mail Bescheid.

Viel Glück!

:contestfooter:

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.