Giulia Silberberger (Pressefoto)
Giulia Silberberger (Pressefoto)

Giulia Silberberger bei FluxFM Spreeblick

▷ Letzte Änderung: 2016-11-14
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
13. November 2016, 10 Uhr
14. November 2016, 22 Uhr
 
>>Podcast

Die gemeinnützige Organisation Der Goldene Aluhut klärt über Verschwörungstheorien auf, bietet Hilfe im Umgang mit Sekten, ideologischem Missbrauch und extremistischen Strukturen. Die Gründerin Giulia Silberberger ist diesmal zu Gast bei FluxFM Spreeblick mit Johnny Haeusler.

Giulia Silberberger

Giulia Silberberger wird 1981 in Ludwigsburg geboren. In ihrer Kindheit ist sie fasziniert von Naturwissenschaften und will Astrophysikerin werden. Kurze Zeit später, mit 9 Jahren, findet sie sich bei den Zeugen Jehovas wieder. Sie darf kein Star Trek mehr gucken, muss die Bibel studieren und ein gottesfürchtiges Leben führen. Ihr rebellischer Geist lässt sich aber nicht unterdrücken. Mit 20 schafft sie den ersten nennenswerten Absprung aus der Sekte und flieht nach Berlin. Nach einem Burnout beginnt für sie die Sektenausstiegstherapie und damit ein neues Leben.

2012 erfährt sie von Verschwörungstheorien wie der BRD-GmbH oder eines friedliebenden Adolf Hitlers. Sie besorgt sich Infos und kommt zum Schluss: alles Quatsch! Zwei Jahre später gründet sie den Der Goldene Aluhut. Der ist mittlerweile eine Instanz bei der Aufklärungsarbeit über Verschwörungstheorien und Sekten und betreibt noch bis zum 11. Dezember auf Startnext eine kleine Crowdfunding-Aktion.



Einmal wöchentlich lädt Johnny Haeusler – Ur-Berliner, Grimme-prämierter Betreiber des Weblogs Spreeblick, Gründer der Konferenz für die Digitale Gesellschaft re:publica und Sänger bei seiner Band Plan B – in seiner Radiosendung einen Gast zum Diskurs über Pop, Gesellschaft und Politik ein. In entspannten Gesprächen lässt Johnny seine Gäste berichten, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. FluxFM Spreeblick beweist der Hörerschaft, dass nur wenige Lebenswege die einer geradlinigen Karriere sind und macht Mut, dem eigenen Herzen zu folgen.

Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch von 10-12h am Sonntag im Radio und im Stream. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 22-24h – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen „nackt“, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast.

:infoboxjohnny:
:infoboxverena:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.