Ja Ja Ja im April

JA JA JA – mit Silvana Imam, Hanne Mjøen, Farveblind am 5. April 2018 im FluxBau

▷ Letzte Änderung: 2018-02-26
By Ann-Kathrin [FluxFM] |

Ja Ja Ja
5.April 2018, Einlass 20 Uhr

FluxBau
Pfuelstr. 5
10997 Berlin

Tickets
5 Euro für Mitglieder ansonsten 10 Euro
Freikarten-Verlosung


Ja Ja Ja Music ist eine Online-Musikplattform, Festival und Clubnacht, die seit 2009 in London stattfindet. Mehr als 120 nordische Künstler*innen sind dort bisher aufgetreten – für die meisten von ihnen war es die erste London-Show und tonangebend für eine zukünftige internationale Karriere. Ja Ja Ja ist ein pan-nordisches Langzeitprojekt von Music Export Denmark, Music Finland, Iceland Music Export, Music Norway und Export Music Sweden, um die Entwicklung und das Wachstum der nordischen Musikindustrie zu fördern.

Ja Ja Ja wählt monatlich neue, vielversprechende Talente aus den nordischen Ländern aus und stellt diese seit Oktober 2014 dem Berliner Publikum vor – Ja Ja Ja ist ein spektakulärisches skandinavisches Potpourri, das den FluxBau durchströmen wird:


Silvana Imam

2014 veröffentlichte die schwedische Rapperin Silvana Imam ihre EP När Du Ser Mig • Se Dig und positioniert sich mit dem Lied I • M • A • M mit erhobener Faust gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie. Ihre Stimme und ihren Bekanntheitsgrad nutzt sie, um sich für Menschen einzusetzen, die unter Unterdrückung, Bedrohung und Angst leben.
Silvana wurde in mehreren Cover-Interviews vorgestellt, unter Anderem von der schwedischen Tageszeitung Dagens Nyheter (Kultur), Filter, Bulletin Board und GAFFA QX. Des Weiteren erhielt die Künstlerin 2015 den Preis für den Live Acts des Jahres auf der Manifestgalan in Schweden.

Die zweite EP Jag Dör För Dig wurde im April 2015 veröffentlicht und brachte ihr mehrere Nominierungen als Hip Hop / Soul Künstlerin. Die Grammisgala 2016 kürte Silvana als Künstlerin des Jahres und nominierte sie in den Kategorien „Bester Hip Hop / Soul“ und „Beste Songtexterin“.
Im Jahr 2016 kam das Album Naturkraft auf den Markt und mehrere größere Tourneen folgten. Erneut wurde die Rapperin mit dem Preis für den Live Acts des Jahres auf der Manifesta Gala ausgezeichnet und erhielt weitere Nominierungen bei der Grammisgala.

 


Hanne Mjøen

Hanne Mjøen veröffentlichte kürzlich die Single Vanilla. Mit vollem, blühendem Gesang, neongetränkter Produktion und einem euphorischen Chor wird der Track von der britischen Presse zu einem der köstlichsten und süchtig machendsten Breakouts des Jahres 2018 gekürt. Die junge Sängerin positioniert sich neben anderen aufstrebenden Alt-Pop-Stars wie Billie Eilish, Astrid S und ALMA und hat in diesem Jahr eindeutig viel zu bieten. The FADER bezeichnete Hanne Mjøen als „eine der skandinavischen Künstlerinnen des Jahres 2018“.
Hanne Mjøen macht energiegeladene Popmusik, mit bombastischen Melodielinien, emotionalen und sensiblen Texten und einem frischen skandinavischen Produktions-Sound. Im vergangenen Jahr gewann sie außerdem an Anerkennung als Songwriterin für R3hab, Matisse & Sadko und Future Duper.

 


Farveblind

Mit hypnotischen Live-Konzerten hat das Produzentenduo Farveblind schnell die skandinavischen und internationalen Blicke auf ihren adrenalingeladenen Mix aus Club Heavy Rave, Pop und Techno gelenkt. In zwei Jahren haben die jungen Dänen mehr als 100 Live-Konzerte in ganz Europa gespielt, darunter internationale Festivals wie das Reeperbahn Festival in Deustchland, By:Larm in Norwegen, Roskilde Festival in Dänemark und viele mehr. Ihr kompromissloser Sound hat strahlende Fünf-Sterne-Rezensionen hervorgebracht.

Im Jahr 2017 gab das Duo fünf Konzerte in nur zwei Tagen beim Danish Spot Festival und beendete den Marathon, indem es den bisher unbekannten südafrikanischen Künstler Khaya N9 14.000 Kilometer flog, um nur ein Lied aufzuführen. Auf ihrer bevorstehenden Debüt-EP, die im Frühjahr 2018 veröffentlicht wird, beweisen Farveblind ihre ernstzunehmenden Ziele, indem sie nach Norwegen gehen, um mit dem legendären Produzenten Steve Dub aufzunehmen, der mit wegweisenden Namen wie The Chemical Brothers, The Prodigy, Moby und New Order gearbeitet hat.

 


 

Verlosung

Für das Ja Ja Ja am 5. April verlosen wir Tickets. Verratet uns in den Kommentaren, welche Künstler*innen ihr schon durch Ja Ja Ja endeckt habt. Mit ein wenig Glück steht dann euer Name auf der Gästeliste. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Viel Glück!
[Update: Alles verlost, Danke für’s Mitmachen!]
:contestfooter:

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.