Johanna Basford - Mein verzauberter Garten: Eine Schatzsuche
Johanna Basford - Mein verzauberter Garten: Eine Schatzsuche

Malbücher für Erwachsene – Vorsicht, ein Trend geht um!

▷ Letzte Änderung: 2016-04-15
By Nina [FluxFM] |

Selbermachen ist in. Es wird gestrickt, gebacken, gepflanzt – und jetzt auch gemalt. Was und wie genau dieser Trend ausgeübt wird, verrät euch FluxFM-Redakteurin Aysche Wesche.

 

Du brauchst… ein Ausmalheft. Egal ob Mandala, Malen nach Zahlen oder verschnörkelte Blumenbilder – Ausmalen ist das neue Ding. Und wer hat’s erfunden? Die Südkoreaner! Vor zwei Jahren war das. Erna Müller vom Stifthersteller Staedtler erinnert sich:

„Als uns damals unser Niederlassungs-Geschäftsführer darüber informiert, dass dieser Trend kommen könnte, da haben alle das noch ein bisschen beschmunzelt.“

Mein verzauberter GartenIn den USA, England und Frankreich ist das Ausmalen schon fast wieder ein alter Hut – da kommen endlich auch die Deutschen auf den Trichter.

Shooting-Star der Ausmal-Szene ist die schottische Künstlerin Johanna Basford. Ihr Malbuch Secret Garden (Mein verzauberter Garten) führt die Bestsellerlisten an und wurde über 1,4 Millionen mal verkauft. Das zweite Buch mit dem mindestens genauso wohlklingenden Namen Enchanted Forest (Mein Zauberwald) ist gerade frisch erschienen und schon wird an Buch Nr. 3 gearbeitet – Titel noch unbekannt. Vielleicht kommt ja nach so viel verzaubert jetzt verwunschen? Soviel zu den Büchern. Die sind aber nur die halbe Miete. Dringend benötigt werden außerdem: Stifte! Nur das könnte kompliziert werden, wie Erna Müller erzählt:

„Wir produzieren aktuell am Limit. Das bedeutet, dass wir im Dreischicht-System produzieren, an fünf Tagen die Woche und an Samstagen in zwei Schichten.“

Hauptzielgruppe sind Mütter und Manager, also Menschen, die eine kleine Auszeit zwischendrin gut brauchen können:

„Sich wirklich konzentrieren zu können auf die Farben, die man aufs Papier bringt – und dadurch eine gewisse kreative Auszeit haben. Viele bezeichnen das auch als eine andere Art Yoga, also tatsächlich als Entspannungstherapie.“

Ein kleiner Urlaub vom digitalen Alltag, obwohl die Ergebnisse natürlich sofort auf Instagram landen: #bookstagrammer #booknerd #siehwasichkann. Da muss also erst ein Trend her, damit Erwachsene wieder einen Buntstift in die Hand nehmen. Dabei wissen wir es doch spätestens seit Bob Ross, dass Malen entspannt:

… und – es – wirkt.
 

:infoboxaysche:

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.