New Found Land (Foto: R. Kranz)

New Found Land & Immergut Festival | Morningshow am Nachmittag

▷ Letzte Änderung: 2016-05-18
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
18. Mai 2016,
14 bis 18 Uhr

Prost, Skål und zum Wohl! Der Berliner Kneipenchor feiert in dieser Woche seinen fünften Geburtstag. Grund genug für uns, die Morningshow mit ein wenig Hochkultur zu beginnen. Jeden Tag werden die Damen und Herren uns mit einem kleinem Ständchen beglücken – schließlich müssen sie sich für den 20. Mai einsingen, denn dann steigt die Geburtstagssause im Süss.

Durch die Woche führt kein Geringerer als Friedrich Lichtenstein (>> Spreeblick Spezial | Spreeblick), ihr könnt Austern & Champagner in der Brasserie Colette by Tim Raue gewinnen und ihr hört von Habe die Ehre, die euch auf dem FluxFM Bergfest mit Bayker (immer mittwochs!) mit ihrem Streetfood den Mund wässrig machen. Die Digitale Gesellschaft ist, wie jeden Mittwoch, auch wieder im Radio und bringt ihr ganzes Wissen zu den aktuellen Geschehnissen in Sachen Netzpolitik mit. Außerdem freuen wir uns auf:

New Found Land (15:10 Uhr)

In der Morningshow am Nachmittag geht’s am Mittwoch noch musikalischer als sonst zu: die in Berlin lebende Schwedin Anna Roxenholt aka New Found Land kommt uns besuchen. Am 27. Mai kommt ihre vierte Platte Lore raus, an dem Freitagabend wird es dann auch die Record Release Show in der Kantine am Berghain geben – präsentiert von FluxFM. Wir lauschen am Nachmittag schon rein in die neuen Stücke und wir verlosen Tickets fürs Konzert!
 

Hier könnt ihr das Interview mit New Found Land sowie Live-Version von „Chateau“ aus dem FluxFM-Studio nachhören:
 


Immergut Festival (17:10 Uhr)

Außerdem kommen Steffi und Björn vom Immergut Festival vorbei. Sie erzählen im Radio über das Festival, den Verein, die Bands, das Camping, das Essen und ganz wichtig: sie bringen Freikarten fürs Immergut für euch mit! Online könnt ihr hier euer Glück versuchen
 

Hier könnt ihr das Interview mit den Immergut-Machern anhören:
 

:infoboxtom:
:infoboxmartin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.