Schrottgrenze-Sänger Alex Tsitsigias (Foto: Nina Maul)
Schrottgrenze-Sänger Alex Tsitsigias (Foto: Nina Maul)

Schrottgrenze & 48 Stunden Neukölln | Morningshow am Nachmittag

▷ Letzte Änderung: 2016-06-24
By Nina [FluxFM] |
Im Radio:
24. Juni 2016,
14 bis 18 Uhr
Schrottgrenze (15:10 Uhr)

Eigentlich wollten sie nur ein Jahr Pause machen – dann wurden es acht. Aber nun sie endlich wieder da: Schrottgrenze! Die vier Jungs aus Peine rocken heute Abend das Bi Nuu am Schlesischen Tor, und gratulieren dem Karrera Club zum zwanzigsten Geburtstag. Vorher gucken sie nochmal im FluxFM-Studio vorbei und bringen Tickets mit.

Das Interview mit Alex Tsitsigias von Schrottgrenze könnt ihr hier hören:


3-Minuten-Lesung (16:45 Uhr)

Er war mal Skinhead, Cosplayer und Fußball-Hooligan: Sebastian Lehmann hat in seiner Jugend schon einiges durchgemacht. Was – das erzählt er regelmäßig auf Lesebühnen, zum Beispiel bei der Lesedüne im SO36 – oder natürlich bei uns. Schaltet schon mal die Kassettenrekorder scharf, wenn Sebastian Lehmann euch was vorliest.

Das Interview und die 3-Minuten-Lesung könnt ihr hier nachhören:


48 Stunden Neukölln (17:10 Uhr)

In Neukölln sprießen die kleinen Laden-Galerien und Künstler-Werkstätten aus dem Boden. Und es gibt ein Wochenende im Jahr, an dem ihr sie euch alle an angucken könnt, und zwar beim Festival 48 Stunden Neukölln. Heute Abends geht’s los. Wir haben vorher einen der OrganisatorInnen eingeladen, und auch die Berliner Künstlerin Nadja Bauer, die gleich drei Projekte bei 48 Stunden Neukölln am Start hat, zum Beispiel zeigt sie uns, wie geflüchtete Menschen Neukölln sehen.

:infoboxnatze:
:infoboxjasmin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.