Maggie von Stephen Crane (Foto: Sophie Euler)

Stephen Crane – Maggie, ein Mädchen von der Straße | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2017-03-13
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
13. bis 19. März 2017

Maggie ist jung, lebt in einem heruntergekommenen New Yorker Viertel – und will mehr vom Leben. Eine Zeit lang scheint es, als könnte sie es schaffen – bis sie, von Freunden und Familie verraten, in einen Abwärtsstrudel gerät, dem sie sich nicht entziehen kann.

Maggie, ein Mädchen von der Straße von Stephen Crane ist erschienen im Marix Verlag.

Lese-Liebhaber Jörg Petzold findet:
„Hemingway war großer Fan von Stephen Crane und nach der Lektüre von „Maggie“ weiß ich auch, warum!
Die fantastisch direkte und schnoddrige Sprache, mit der er das erzählt, sucht ihresgleichen! Die Geschichte ist erstaunlich modern.
Maggie ist ein wenig die New Yorker Schwester der Berliner Blutsbrüder, ein Buch über Jugendgangs der 20er Jahre in Berlin, das vor einigen Jahren für Furore sorgte. Mir fällt dabei auf, dass wir uns zunehmend für diese traurigen Geschichten aus den 20ern des letzten Jahrhunderts und davor über Armut und Überlebenskämpfe interessieren und wie uns die Aktualität förmlich anspringt.“

:infoboxjoerg:
:infoboxaysche:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.