Doug McCombs von Tortoise (Foto: Fabian Broicher)
Doug McCombs von Tortoise (Foto: Fabian Broicher)

Tortoise & Sample Slam | Morningshow am Nachmittag

▷ Letzte Änderung: 2016-07-05
By Fabian [FluxFM] |
Im Radio:
05. Juli 2016,
14 bis 18 Uhr
Tortoise (15 Uhr)

Man könnte Tortoise fast schon als alte Hasen bezeichnen, immerhin sprengen die Jungs aus Chicago bereits seit 1990 musikalische Grenzen. Ihr instrumentaler Sound zwischen eingängigem Indie-Rock, Electronica-Experimenten und jazzigen Einlagen klang bereits bei der Veröffentlichung ihres Debütalbums bahnbrechend und sucht bis heute seinesgleichen. Denn aller Experimentierfreude und jeglichem musikalischen Schabernack zum Trotz ist sich die Band um den Bassisten Doug McCombs und den trommelnden Produzenten John McEntire immer treu geblieben. Selbst eine Pause von sechs Jahren zwischen den jüngsten zwei Studioalben ändert nichts daran, dass Tortoise in erster Linie nach Tortoise klingen.

So dominieren auf The Catastrophist, das Anfang 2016 erschien, erstaunlich gradlinige Strukturen; die überraschenden Breaks, mit denen Tortoise auf Millions Now Living Will Never Die und TNT ihre Zuhörer überraschten und einige Knoten in diverse Gehörgänge zu spielen wussten, sind ein wenig in den Hintergrund gerückt. Anstattdessen klingt es nach Krautrock, mit mäandernden Rhythmen, über die sich leichtfüßige Synth-Melodien und röhrende, flirrende Gitarrenteppiche ausbreiten.

Und es gibt noch eine Neuerung im Universum von Tortoise. Zum ersten Mal gibt’s auf zwei Tracks Gesang zu hören. Und auch hier hat sich die Band kreativ echt ausgetobt. Wer hätte ausgerechnet ihnen eine Soul(!)-Ballade zugetraut? Dennoch funktioniert Yonder Blue erstaunlich gut – nicht nur musikalisch, aber auch dank der wunderbaren Gesangsleistung von Yo La Tengos Georgia Hubley. Mindestens genau so unerwartet und herrlich schön-schräg ist Tortoises Cover des Glam-Rock-Songs Rock On von David Essex.

Bevor Tortoise heute Abend im Columbia Theater auf der Bühne stehen, schaut die Band zum Interview noch ab 15 Uhr zum gemütlichen Plausch vorbei, wo sie sicherlich ein paar interessante Anekdoten zur Entstehung von The Catastrophist zum besten geben und ein paar Einblicke in ihre Arbeitsweise gewähren werden.

Hier gibt’s das ganze Gespräch mit Douglas McCombs von Tortoise zum Nachhören:


Sample Slam von OneBeat (17 Uhr)

Jeder Rapper, der etwas auf sich hält, stand schon mal in einem Battle einem Kollegen gegenüber, den man mit Rhymes zu übertrumpfen versuchte. Auch mit Lyrik wird gekämpft – bei Poetry Slams natürlich. Und sogar Science Slams erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Jetzt kommt allerdings die ultimative Herausforderung für jeden kreativen Geist: der Sample Slam von OneBeat. Jedem Künstler werden die gleichen Beats und Samples zur Verfügung gestellt, aus denen sie dann Songs basteln müssen, die eine Jury bewertet. Die ist obendrein durchaus prominent besetzt – unter anderem ist unser Kollege Sascha Schlegel dabei. Was genau dann am Samstag, den 9. Juli, in der Kantine am Berghain passiert, verrät Anna Jakisch von OneBeat, die in Begleitung eines Künstlers in die Morningshow kommt.

Alle Infos zum OneBeat Sample Slam gibt’s im Interview auch noch mal kompakt zum Nachhören:

:infoboxmathi:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.