© Pola Sieverding, VG Bild-Kunst, 2016.
© Pola Sieverding, VG Bild-Kunst, 2016.

Pola Sieverding | Radio Arty

▷ Letzte Änderung: 2016-10-10
By Nina [FluxFM] |
Im Radio:
06. Oktober 2016, 19 Uhr
10. Oktober 2016, 24 Uhr

Radio Arty Logo

Diese Woche ist die Fotografin, Film- und Videokünstlerin Pola Sieverding zu Gast bei Radio Arty.


Pola Sieverding (© Ulrich Urban, VG Bild-Kunst, 2016.)

Pola Sieverding (© Ulrich Urban, VG Bild-Kunst, 2016.)

Name?

Pola Sieverding

Wie beschreibst du/andere deine Kunst?

Im Pressetext zur aktuellen Ausstellung heisst es:
Mit Fotografie, Film, Installation und Sound kreisen Pola Sieverdings Werke um Fragen der Repräsentation und Bildproduktion innerhalb kultureller Konstrukte, die von verschiedenen Wunschkonzepten und Identifikationsprozessen definiert werden. Ein wiederkehrendes Moment ihrer Arbeit ist das Portraitieren im Sinne eines interpretativen Lesens der Einschreibungen von Kultur in den menschlichen Körper. Mit IKON präsentieren wir Portraits aus den Jahren 2006 bis 2016, die in Pola Sieverdings direktem Umfeld entstanden sind und in denen sie Protagonisten ihres sozialen Lebens in Beziehung zu Körperpolitiken und Bildpraktiken kunst- und filmgeschichtlicher Epochen stellt. Die Bildsprache dieser spezifischen Portraits, also Körperhaltung, Farbgebung und Bildaufbau, vereinen die Erhabenheit alter Meister mit der theatralen Nüchternheit und kritischen Sympathie der Neuen Sachlichkeit. Für die Ausstellung werden die Fotografien erstmalig auf farbigen Flächen installiert.

Was treibt dich an?

Meine Arbeit.
 

Wann kann man das nächste Mal etwas von dir sehen (Ausstellung o.ä.)?

Jetzt!

IKON
bis zum 28. Oktober im Rahmen des European Month of Photography in der

Anna Jill Lüpertz Gallery
Neustädtische Kirchstr. 3
10117 Berlin
Do – Sa: 13 bis 16 Uhr
Eröffnung: 7. Oktober, 18 Uhr

Was ist dein Kunst-Insidertipp?

Zum Sehen:
Die Ausstellung SILK zum Monat der Fotografie/OFF in der Willner-Brauerei, Berliner Straße 80-82. Eröffnung ist am 20.10.2016, 19 Uhr. Mit dabei u.a. Arbeiten von Sara Imloul und Ulrich Urban. Kuratiert von dem Pariser Fotografen Andreas B. Krüger und zu sehen bis zum 2.11.2016.

Zum Hören und Tanzen:
Am 29.10.2016, ab Mitternacht, veranstaltet das Label VERSION nach langer Sommerpause wieder im OHM (dem Batterieraum des Kraftwerks, in dem auch der Tresor Club ist) eine Party mit ORSON, HOPS, BENEATH und SCRATCH!

Was muss man sonst noch über dich wissen?

Ich mag Zirkus, Lederjacken und Turbonegro.

:infoboxyaneq:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.