Fünf Orte in Berlin um Game of Thrones hautnah zu erleben
Fünf Orte in Berlin um Game of Thrones hautnah zu erleben

Winter is here – Fünf Orte in Berlin, um Game of Thrones hautnah zu erleben | Listomania

▷ Letzte Änderung: 2017-08-29
By Constanze [FluxFM] |

Die Mauer ist weg! Was in Berlin schon seit Langem zum Alltag gehört, sorgt in der Fernsehserie Game of Thrones gerade noch für helle Aufregung. Gestern Abend lief auch in Deutschland die vorerst letzte Folge der Kultserie. Bis 2019 müssen sich alle Fans aber nun wahrscheinlich gedulden, bevor wir erfahren wie alles in der achten und letzten Staffel enden wird. Aber was tun, um sich über die Game-of-Thrones-lose Zeit hinwegzutrösten? Wir haben uns in Berlin umgeschaut und mit ein bisschen Fantasie erstaunlich viele Möglichkeiten gefunden zurückzukehren in die Welt von Jon, Dany, Cersei und Tyrion. Eine Listomania zu Game of Thrones in Berlin!


[the_ad id=“75643″]

Platz 5: Winterfell

A post shared by Sam Warren (@samotaged) on

Vom Fell zum Umhang in wenigen Schnitten

Dass der Winter naht, ist der beliebteste Poesiealbumspruch in der Welt der sieben Königreiche. Aber auch hierzulande nähert sich die kältere Jahreszeit. Modisch bewusste Game of Thrones Fans tragen diesen Winter Teppich. Seitdem bekannt wurde, dass die Mäntel der Fernsehserie aus den Schaffell-Teppichen Ludde und Skold eines großen schwedischen Möbelhauses hergestellt werden, ist der Modetrend zum Selbermachen perfekt. Eine vierstufige Anleitung im klassischen Design gibt es mittlerweile auch. Und das beste: alles ganz ohne Schrauben.

    Bewertung: 3 von 5 Drachenglaspunkten

Gewerbehof 10, 13597 Berlin
Landsberger Allee 364, 10365 Berlin
Sachsendamm 47, 10829 Berlin


Platz 4: Jenseits der Mauer

Ein Beitrag geteilt von Karls Erlebnis-Dorf 🍓 (@karls1921) am

Beerige Eiswelten

Die eingefleischten Fans werden sich erinnern: auch Jon Snow hatte nicht nur negative Erlebnisse nördlich der Mauer und weiß jetzt viel mehr als vorher. Macht es doch einfach wie Jonny und sucht neue Erfahrungen in den eisigen Weiten des Nordens oder genauer gesagt des Westens. In Karls Erlebnis-Dorf in Elstal, westlich von Berlin-Spandau, gibt es noch bis Ende Oktober auf 2.000 Quadratmetern und bei Minus 10 Grad so viel Eis wie ihr es sonst nur nördlich der Mauer findet. Es erwarten euch grinsende Eis-Teddys, zwei Eisrutschen, eine Eismurmelbahn und Erdbeerlimes aus Eisgläsern! Also Jon-Snow-Schaffell-Teppich-Mantel an und ab auf die Eisrutsche!

    Bewertung: 3 von 5 Drachenglaspunkten

Zur Döbritzer Heide 1, 14641 Wustermark


Platz 3: DIY Red Wedding

A post shared by ✨tyty✨ (@tytycosplay) on

Wild Wedding

Die Rote Hochzeit von Robb Stark und Talisa Maegyr ist ohne Übertreibung eines der einschneidendsten und meist diskutierten Serienereignisse der Fernsehgeschichte. Aber auch in Berlin sind Hochzeiten immer wieder Thema. Auf der Messe HochzeitsWelt am 18. und 19. November im Römischen Hof Unter den Linden gibt es alles, wirklich alles, rund um die Eheschließung. Unser Tipp gegen den Traum in Weiß: ein Eimer blutrote Farbe, und schwups, macht ihr aus Deutschlands größter Hochzeitsmesse eine Veranstaltung auf die sogar Walder Frey und Roose Bolton neidisch wären.

    Bewertung: 3 von 5 Drachenglaspunkten

Unter den Linden 10, 10117 Berlin


Platz 2: Kinder des Plänterwaldes

Ein Beitrag geteilt von Susan (@frl_licorne) am

Tiere des Waldes

Der ehemalige DDR-Vergnügungspark hinterm Treptower Park ist mittlerweile ein mystischer Ort an dem sich die Natur zurückerobert, was der Mensch einst für sich beanspruchte. Zwischen stillgelegtem Riesenrad und ausgetrockneter Wildwasserbahn verbirgt sich das ein oder andere mit Pflanzen überwucherte Gesicht. Wer sich auf die Suche nach den Kindern des Waldes machen will oder eine Schwäche für große Echsen á la Drogon, Rheagal und Viserion hat, ist an einem nebligen Tag im Spreepark genau richtig. „Dracarys“!

    Bewertung: 4 von 5 Drachenglaspunkten

Kiehnwerderallee 1-3, 12437 Berlin


Platz 1: Berlins Nachtkönige

A post shared by Berlins Most Wanted (@b_mwntd) on

Zombies ahead

Jeden Sonntag trägt sich in Berlin ein beeindruckendes Schauspiel zu. Oftmals etwas blasse Gestalten in dunkler Kleidung schlurfen ziemlich abgekämpft durch die Straßen der Hauptstadt. Besonders im Süden Friedrichhains lässt sich das Phänomen beobachten. Auf dem Heimweg aus dem Berghain bilden Berlins Könige und Königinnen der Nacht ihre ganz eigene Prozession erbleichter, Weißer Wanderer. Zombiehafte Gesichtszüge, verwuselte Haare und gelegentliches Stöhnen inklusive. Da muss doch sogar dem Nachtkönig ein bisschen warm ums Herz werden.

    Bewertung: 5 von 5 Drachenglaspunkten

Am Wriezener Bahnhof, 10243 Berlin


Habt ihr Ideen, wie ihr die Zeit ohne Game of Thrones übersteht? Her damit in die Kommentare!

[the_ad id=“75643″]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.