Yeasayer (Foto: Lee Hazel, Pressefreigabe)
Yeasayer (Foto: Lee Hazel, Pressefreigabe)

Yeasayer | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2016-04-13
By Fabian [FluxFM] |
Im Radio:
10. April 2016, 19 Uhr
12. April 2016, 19 Uhr
13. April 2016, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
2. Mai 2016, 23 Uhr
3. Mai 2016, 20 Uhr
4. Mai 2016, 17 Uhr
5. Mai 2016, 14 Uhr
6. Mai 2016, 11 Uhr
7. Mai 2016, 8 Uhr
8. Mai 2016, 5 Uhr

Weltmusik oder doch Middle-Eastern-Psych-Pop-Snap-Gospel? Zu ihrer Rosenhochzeit als Band machen es Yeasayer ihren Hörern noch schwerer als zuvor schon, sie in eine Genre-Schublade zu quetschen.

Aber gute Güte, fühlt man sich alt, wenn man sich vor Augen ruft, dass Yeasayer, Everybody’s Darling der experimentellen Rockmusik aus Amerika, dieses Jahr bereits 10 Jahre alt werden. Pünktlich zum runden Jubiläum ist Anfang April ein neues Album erschienen. Darauf brechen Anand Wilder, Chris Keating und Ira Wolf Tuton aus ihrer Routine aus, werfen eingespielte Strukturen über den Haufen und nehmen ihr gesamtes Album zum ersten Mal komplett analog auf.

Das heißt: keinerlei digitale Spielereien auf Platte Nummero vier. Mit Amen & Goodbye wollten Yeasayer sich selbst und den endlosen Möglichkeiten der Studioproduktion feste Grenzen setzen. Was sich so alles in einem professionellen Studio anstellen lässt, wissen die Jungs nur allzu gut, schließlich entstanden die ersten drei Scheiben komplett in Eigenregie.

Bei so viel Herzblut und Leidenschaft, die die Musiker jetzt – zehn Jahre und vier Alben später – in Yeasayer stecken, ist es erstaunlich, dass das ganze eher als Spaßprojekt 2006 in New York begann. Eine Band zu haben, sei wie eine Ehe zu führen, sagt Anand Wilder. Man ließ den Ideen der anderen ausreichend Platz zur Entfaltung – und das ist wohl auch die größte Stärke der aktuellen Platte. So ist Amen & Goodbye abermals ein Sammelsurium von Songfragmenten, den man am ehesten als experimentellen World-Pop mit Folk- und Rockeinflüssen beschreiben kann. Die musikalisch exotische Reise, die Yeasayer-Gitarrsit Anand Wilder im FluxFM Ohrspiel zusammengestellt hat, führt nach Bollywood, ins krautrockige Deutschland der Achtziger Jahre – und als wäre das noch nicht genug, spielt er noch den besten Song aller Zeiten. Zumindest seiner Meinung nach.

Tracklist Yeasayer

1. Suzzy Roche – Losing True
2. Beck – Lazy Flies
3. Primal Scream – Higher Than The Sun (A Dub Symphony In Two Parts)
4. Selda – Yaz Gazeteci Yaz
5. Popol Vuh – Als Lebten Die Engel Auf Erden
6. R.D. Burman – Mehbooba Mehbooba (from O.S.T. Sholay)
7. Max Romeo & The Upsetters – Uptown Babys Don’t Cry
8. Dean Carter – Midnight Sun
9. Humeysha – Burma Between You And Me
10. Os Mutantes – Baby
11. King – The Greatest
12. The Drifters – Save The Last Dance
 


FluxMusic | Ohrspiel-Stream

OhrspielIhr wollt immer und überall Ohrspiele? Bekannte Künstler aus den Bereichen Indie, Alternative und Elektro stellen bei FluxMusic rund um die Uhr ihre Lieblingslieder, Neuentdeckungen und Inspirationen vor. Sie erzählen im Ohrspiel-Stream, was sie musikalisch bewegt hat. Alle Infos zur App und den neuen Streams findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.