Aydo Abay, Axel Prahl & Jonas Pfetzing (v.l.n.r.) von Abay (Foto: Ueli Häfliger)
Aydo Abay, Axel Prahl & Jonas Pfetzing (v.l.n.r.) von Abay (Foto: Ueli Häfliger)

Abay | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2016-11-29
By Fabian [FluxFM] |

Nachdem Abay im Ohrspiel Nick Drake, Weezer und Co. huldigen, spielen Aydo und Jonas am 30. November zum Saisonabschluss 2016 vom FluxFM Bergfest. Bei freiem Eintritt spielt die Band ein exklusives Clubkonzert. Support kommt von Lawrence Taylor. Also eigentlich gibt’s keinen Grund, nicht rumzukommen.

Im Radio:
27. November 2016, 19 Uhr
29. November 2016, 19 Uhr
30. November 2016, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
Ab dem 03. Dezember
Mindestens eine Woche

Für gewöhnlich ist ein Auftritt im ZDF-Fernsehgarten nicht unbedingt das Nonplusultra für Musikacts aus dem FluxFM-Kosmos. Auf der einen Seite ist es also mehr als seltsam, wenn die Macher der TV-Show Leute wie Aydo Abay, bis 2008 die charismatische Stimme von Blackmail, dazu einladen, mit seinem Projekt Abay dort aufzutreten.

Und dieses Angebot anzunehmen, grenzt fast an Satire. Der Auftritt in der Playback-Hölle an sich schlug allerdings weit weniger Wellen, als das Medienecho, dass Abay mit seinem Fuck Nazis-T-Shirt auslöste. Es ginge Deutschland nicht gut, sagte Aydo im Anschluss. Für ihn also selbstverständlich, die große Reichweite im ZDF für ein wichtiges Statement zu nutzen.

Als Aydo Abay 2008 nach etlichen Jahren seiner Alternative Rock-Formation Blackmail den Rücken kehrt, sind alle überrascht. Die Luft ist raus, so sein Argument. Danach gründet der Wahlberliner ein Soloprojekt nach dem nächsten, verabschiedet sich für kurze Zeit sogar ins Filmgeschäft.

Als er eines Nachts in einem Späti Jonas Pfetzing, dem Gitarristen von Juli, über den Weg läuft, wird das der Starschuss für das Projekt Abay. Vier Jahre nach der Gründung erscheint im Spätsommer 2016 ihr Debütalbum Everything’s Amazing But Nobody’s Hapy.

Und weil die beiden das Privileg haben, den Tatort-Schauspieler Axel Prahl ihren Freund zu nennen, spielt der kurzerhand die Hauptrolle im ersten Video 1997. Auch Prahl wandelt übrigens auf Musikpfaden, wenn er nicht gerade vor der Kamera steht. Was also lag näher, als das Trio einmal ins Studio und ins FluxFM Ohrspiel einzuladen!? Vor allem so kurz vor unserem letzten Bergfest dieses Jahr. Dort heizen dann nämlich Abay zum Saisonabschluss mit einem exklusiven Konzert ein – und das sogar bei freiem Eintritt. Also gesagt, getan – die Jungs spielen bei uns gemeinsam DJ und legen ihre Lieblingsplatten auf.
 

Tracklist: Abay

1. Trust – Candy Walls
2. Weezer – Say It Ain’t So
3. Joni Mitchell – God Must Be A Boogie Man (Live)
4. True Widow – Creeper
5. Bonaparte – Anti Anti
6. Nick Drake – Pink Moon
7. John Martyn – Save Some (For Me)
8. Deftones – Be Quiet And Drive (Far Away)
9. Lhasa De Sela – De Cara A La Pared
10. Genesis – Land Of Confusion
11. Axel Prahl – Die Null
12. Abay – Into The Sun (Lambert RMX)
13. Darwin Deez – Up In The Clouds
 

FluxMusic | Ohrspiel-Stream

OhrspielIhr wollt immer und überall Ohrspiele? Bekannte Künstler aus den Bereichen Indie, Alternative und Elektro stellen bei FluxMusic rund um die Uhr ihre Lieblingslieder, Neuentdeckungen und Inspirationen vor. Sie erzählen im Ohrspiel-Stream, was sie musikalisch bewegt hat. Alle Infos zur App und den neuen Streams findet ihr hier.

:infoboxdaniel:
:infoboxueli:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.