Ausschnitt Albumcover "Gamble For A Rose" - King Charles

Fink, Friska Viljor, Bloc Party, Rudimental & King Charles | Neue Tracks

▷ Letzte Änderung: 2015-10-09
By Sophie [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
11. Oktober 2015,
12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Und sonntags die Spezialausgabe mit den neuen Tracks auf unserer Playlist der kommenden Woche – jetzt auch mit total offizieller Spotify-Playlist, in der sich die „letzten neuen Tracks“ sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:


Fink – Too Late

Nachdem fast ein Jahr seit seiner letzten offiziellen LP Hard Believer vergangen ist, veröffentlicht Fink nun seine neue Single „Too Late“. Das mittlerweile zum Trio herangewachsene Kollektiv präsentiert sich hierbei von einer überraschend warmen Seite. Zwar gibt es immer noch Finian Greenals typische Stimme, die zwischen Sehnsucht und Hoffnung schimmert, dennoch erinnert die Single stark und im besten Sinne an alte Coldplay Glanztaten. Dieses Kleinod darf auch auf der kommenden Tour nicht fehlen – FluxFM präsentiert euch Fink am 25. Oktober im Tempodrom.


Friska Viljor – Painted Myself In Gold

Sommerurlaub im Herbst? Bei Friska Viljors beschwingter Uptempo-Single „Painted Myself In Gold“ möchte man seine Badehose, Handtücher und Sonnencreme einpacken und in den warmen Süden reisen. Die neueste Single aus ihrem aktuellen Album My Name is Friska Viljor unbeschwert, fröhlich und vor allem poppig – mit Handclaps in der Strophe und Streichern im Refrain. Am 14. November spielen die stets gutgelaunten Schweden im Huxleys, FluxFM präsentiert.


Bloc Party – The Love Within

Ganze vier Jahre nach ihrem letzten Album Four präsentieren Bloc Party mit dem Song „The Love Within“ eine erste Hörprobe vom 2016 erscheinenden Album Hymns. Ob der Vorbote nun jeden Fan überzeugen kann, darüber lässt sich zumindest streiten. Dass sich zwei der Grundüngsmitglieder verabschiedet haben, ist jedenfalls deutlich zu hören. Das Konzert am 29. November im Astra trotzdem jetzt schon ausverkauft. Wir haben natürlich die letzten Tickets für euch..


Rudimental – Love Ain’t Just a Word

Liebe ist vielmehr als nur ein Wort – diese Erkenntnis ist zentrales Fundament des neuen Songs „Love Ain’t Just a Word“ vom Londoner Drum’n’Bass-Kollektiv Rudimental. Der stark vom Reggae beeinflusste Track featured neben Gastsängerin Anne-Marie, die schon von der aktuellen Single „Rumour Mill“ bekannt ist, auch den britischen Rapper Dizzee Rascal. Beide Songs könnt ihr auch auf dem frisch veröffentlichten zweiten Album We The Generation nachhören.


King Charles – Loose Change for the Boatman

Sein neues Album Gamble for a Rose erscheint zwar erst im Januar, dennoch lässt uns King Charles mit „Loose Change for the Boatman“ einen ersten akustischen Eindruck davon gewähren. Und dieser hat es in sich! Irgendwo zwischen alten Mumford & Sons und Noah and the Whale verankert, ist der Song ein herrlich melancholischer und zugleich euphorischer Begleiter durch windige Herbsttage. Auf das komplette Album darf man also gespannt sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.