Superlover (r.) mit Mathi (Foto: Nina Maul)

Superlover & Johannes Brecht | Clubsandwich am Samstag

▷ Letzte Änderung: 2016-07-14
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
16. Juli 2016,
19 bis 4 Uhr
 
>> Clubtipps | Tracklisten

Am Samstag stellen Mathi und Raoul im Clubsandwich die Aus100-Compilation von Will Sauls UK House-Label Aus Music vor – darunter sind exklusive Tracks von Pearson Sound, Bicep und Marquis Hawkes:


 
Hinter den Clubsandwich-Decks hört ihr ab 22 Uhr Superlover, der auf Mother Recordings gerade seine EP Timeless rausgehauen hat. Die Zugabe gibt’s dann am 20. Juli bei Well Done! im Suicide Circus. Bis zur Geisterstunde gibt’s dann das Fusion-Set von Johannes Brecht (>> Electronic Beats) auf die Ohren.
 

FluxMusic | Clubsandwich, Electronic Beats & Sound Of Berlin

ClubsandwichElectronic BeatsSound Of Berlin 24/7 Techno, House & Elektro mit handverlesenen Tracks & DJ-Sets: die drei Channels Clubsandwich, Electronic Beats & Sound Of Berlin bringen die Berliner Feierkultur zu euch – mit unserer App FluxMusic, Webplayer oder via URL über einen Player eures Vertrauens.


Nachtlebentipps für Berlin

Clap Your Hands Zur alljährlichen Clap Your Hands-Labelsause lädt Boss Marcel Knopf in den Kosmonaut. Seit 2010 sorgt das Berliner Imprint verlässlich für vielfarbige Clubmusik. Die Function One im Wiesenweg zum Stampfen bringen Jens Bond, Nikola Fala und Gunnar Stiller. Der international gefragte Produzent und DJ feiert übrigens Record Release seiner neuen EP Tight Tolerance. Geravet wird ab Mitternacht.

 


Atavism Atavism versteht sich seit 2013 als Nische für besondere Newcomer und Locals weit ab von Kommerzraves im übersättigten Techno-Mekka Berlin. Die Partyreihe macht mit den Lack.Rec-Jungs Attilla und Gian mal wieder Halt im OHM. Als Ehrengast sorgt Ilian Tapes Stenny für härtere Spielarten. Der italienische Produzent begeistert mit seinem intelligenten Techno-Sound, emotionalen Klangflächen und Hardcore-Reminiszenzen, wie aktuell auf seiner EP Consume. Im ehemalige Kraftwerk in der Köpenicker Straße wummert’s ab ab der Geisterstunde.

 


Mother's Finest In der Griessmühle sorgt erneut Mother’s Finest bis Sonntagnacht für Adrenalin in den Ohren. Neben L.I.E.S.‘ Lee Douglas und Maxmillion Dunba, einer Hälfte vom Disco-Duo Beautiful Swimmers, darf man sich besonders auf ein ausgedehntes Back-To-Back-Set der beiden Briten Truss und Tessela freuen. Tessela releast auf dem rennomierten R&S Records und betreibt sein Label Polykicks, während Truss seine Bretter fleißig auf Perc Trax oder in seinem Podcast für Rinse FM raushaut. Die jungen Produzenten sind Inbegriff von vorwärtsdenkendem UK Sound und beherrschen harschen Techno genauso wie Oldschool-Breakbeats. Am Neuköllner Schifffahrtskanal gibt’s ab 22 Uhr bis Sonntagnacht unerhörte Bass-Frequenzen.

 



Tracklisten DJ-Mixe

… werden ergänzt!

:infoboxmathi:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.